| 16:25 Uhr

VHS-Programm
Semester zwischen Louvre, Harz und All

„2001 – Odyssee im Weltall“, Stanley Kubricks cineastischer Meilenstein, wird 50 Jahre alt. Das schlägt sich auch im VHS-Programm nieder.
„2001 – Odyssee im Weltall“, Stanley Kubricks cineastischer Meilenstein, wird 50 Jahre alt. Das schlägt sich auch im VHS-Programm nieder. FOTO: Mgm / Fotoreport Mgm
Regionalverband. Volkshochschule legt 1500-teiliges Programm vor. Spezialveranstaltungen zum Goldjubiläum von Stanley Kubricks Klassiker

Das Frühjahrssemester der Volkshochschule beginnt am 19. Februar. Regionalverbandsdirektor Peter Gillo und VHS-Direktor Wilfried Schmidt stellten das Programm vor. Das Heft mit rund 1500 Angeboten in Saarbrücken und den Regionalverbandsgemeinden liegt bei der VHS am Schlossplatz und unter anderem in Sparkassen und Buchhandlungen.


Im neuen Semester versucht die VHS insbesondere jungen Menschen für Politik zu interessieren. Sie biete zwei neue Formate: zum einen eine dreiteilige Vortragsreihe über politische Theorien. Zum anderen einen Workshop.

Jugendliche sollen mit einfachen Mitteln Instrumente aus weggeworfenen Materialien bauen und sich als Orchester mit politischem Liedgut und politisch motivierter Musik auseinandersetzen.



Zudem gibt es mit dem Bündnis Sklavenlos, dem Netzwerk Entwicklungspolitik Saarland und der Stiftung Demokratie Saarland das Wochenseminar „Menschenrechte – Was hat das mit uns zu tun?“. Es ist für Teilnehmer am Bundesfreiwilligendienst und am Freiwilligen Sozialen Jahr, die in den Jugendzentren des Regionalverbandes ihren Dienst ableisten.

Gefragt sind die Veranstaltungen zur nachhaltigen Entwicklung rund um den Wintringer Hof in der Biosphäre Bliesgau. Besonders die Wanderungen auf dem Jakobsweg vom Wintringer Hof zum Alten Bauernhaus in Auersmacher und zurück sind beliebt. Solche Wanderungen bietet die VHS im März und im Juni.

Wilfried Schmidt sagte, in der Gesundheitsakademie liege der Schwerpunkt auf der Vorbeugung. So hält Prof. Dr. Helmut Huebers Vorträge über Blutarmut, Demenz und Impfungen. Außerdem geht es um das Verhältnis zwischen Homöopathie und Schulmedizin.

Um positive und negative Gefühle, die Stärkung der seelischen Gesundheit, Behandlungsmethoden bei Angstattacken und die Trauma-Therapie geht es unter anderem in der Psychologie. Neu im Programm sind die körperorientierte Stressprophylaxe und „Power of Life“. Neben Stressbewältigung und Entspannung wurden Atemübungen, die Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson und neue Meditationsangebote aufgenommen.

Gillo betont die Bedeutung der kulturellen Bildung und des kreativen Gestaltens. Es gebe zwei kunstgeschichtliche Vortragsreihen, zum einen „Kunst in der Nähe“ über Werke der bildenden Kunst und Architektur in Lothringen. Zum anderen wird die Reihe „Kunst der französischen Hauptstadt“ fortgesetzt. Diesmal steht der Louvre im Mittelpunkt. Schmidt: „Im Bereich Film widmen wir uns einem Jubiläum, 2018 feiert Stanley Kubricks ,2001 – Odyssee im Weltraum’ 50. Geburtstag. Dazu gibt es einen Vortrag mit Präsentation eines aktuellen Buches zum Film, einen Live-Expertenkommentar, und man hat die Möglichkeit, das Original mit Untertiteln zu sehen, kommentiert von einem Filmwissenschaftler.“

Peter Gillo nennt Schwerpunkte in der beruflichen Weiterbildung, etwa die Smartphone- und iPhone-Kurse vor allem für Senioren. Hier macht die Volkshochschule im neuen Semester ein großes Angebot.

Auch Studienreisen sind im Programm. Wilfried Schmidt erläutert: „Die Reise ,Klöster, Dome, Dorfkirchen’ führt nach Sachsen-Anhalt ins Harzvorland, ein Zentrum der abendländischen Geschichte und der Romanik. Königsberg und Ostpreußen sind weitere Reiseziele. Bereits seit einigen Jahren sind Gartenreisen beliebt, und so führt dieses Jahr eine Studienreise zum Internationalen Gartenfestival in Chaumont-sur-Loire.“ Zu allen Reisen gibt es kostenlose Infoabende.

Gillo kündigte weitere Deutschkurse an. Das Angebot umfasse alle Stufen des Europäischen Referenzrahmens von A1 bis C2. Und: Es gebe eine weiterhin große Nachfrage nach Deutschprüfungen, die für ein Studium, eine Berufsaufnahme oder -ausbildung, aber auch für die Einbürgerung wichtig sind, nämlich auf den Niveaus B1 bis C2.

Weiterer Pfeiler des Integrationsangebotes an der VHS sind die berufsbezogenen Deutsch-Sprachkurse, die auf den allgemeinsprachlichen Integrationskursen aufbauen und 400 Stunden umfassen. Am Kursende verfügen die Teilnehmer über berufssprachliche Kenntnisse im angestrebten Beruf.

Anmeldungen für alle Kurse der VHS sind möglich, per Fax unter (06 81) 5 06 43 90, per Mail an die im Programm genannten Mitarbeiter, im Internet oder in der Servicestelle im Alten Rathaus am Schlossplatz von Montag bis Freitag durchgehend von 8.30 bis 16 Uhr. Hier kann man die Kursgebühr bar, per EC-Karte oder Kreditkarte bezahlen. Weitere Informationen zum neuen Volkshochschulprogramm unter Telefon (06 81) 5 06 43 43.