| 20:42 Uhr

Schulen
Schüler bestaunen Flugsimulator

FOTO: Marienschule Saarbrücken
Alt-Saarbrücken. Als die zukünftigen Schülerinnen und Schüler der Saarbrücker Marienschule am Tag der offenen Tür das Foyer der Schule betraten, staunten sie nicht schlecht: Wo sich sonst bei schlechtem Wetter spielende Kinder tummeln, stand jetzt ein Flugsimulator. Doch es gab nicht nur dieses Gerät zu bewundern und zu bestaunen: Zahlreiche Mitmachworkshops luden die Jungen und Mädchen ein, selbst aktiv zu werden.

Als die zukünftigen Schülerinnen und Schüler der Saarbrücker Marienschule am Tag der offenen Tür das Foyer der Schule betraten, staunten sie nicht schlecht: Wo sich sonst bei schlechtem Wetter spielende Kinder tummeln, stand jetzt ein Flugsimulator. Doch es gab nicht nur dieses Gerät zu bewundern und zu bestaunen: Zahlreiche Mitmachworkshops luden die Jungen und Mädchen ein, selbst aktiv zu werden.


Die beiden Bläserklassen der Marienschulen boten Gelegenheit, Instrumente spielerisch zu erproben. Und auch das schuleigene Blasorchester JBM animierte den Nachwuchs aus den Grundschulen zum Mitmachen. Die vielfältigen Arbeitsgemeinschaften  forderten die jungen Zuschauer zur Teilnahme auf.

Ein kurzes Mitkicken bei den Fußballern war ebenso möglich wie spannende Versuche in der Naturwissenschaft oder in der Robotik-Arbeitsgemeinschaft. Expressivere Naturen kamen bei der Theater AG auf ihre Kosten. Die Schulkantine lud zum Probeessen ein; ein Angebot, das viele gern annahmen.



Für jedes Kind, das am Tag der offenen Tür den Weg in die Marienschule fand, haben die Schulseelsorger in der schuleigenen Kapelle eine Willkommenskerze entzündet.

Der Faszination des Segelfliegens ließ sich beim Tag der offenen Tür an der Marienschule mit diesem Simulator nachspüren.
Der Faszination des Segelfliegens ließ sich beim Tag der offenen Tür an der Marienschule mit diesem Simulator nachspüren. FOTO: Marienschule Saarbrücken