| 20:32 Uhr

SV Scheidt
Daniel Hoffmann bleibt Vorsitzender des SV Scheidt

Scheidt.

Der SV Scheidt hat bei der Jahreshauptversammlung einige Probleme aufgearbeitet. So ging Kassierer Heiner Jung auf die schwierige Finanzlage ein. Als Gründe nannte er die Ausgaben für den Kunstrasen und gestiegene Personalkosten. Kevin Quinten (Spielerausschuss) sagte, die Mannschaft habe in der Vorrunde unter großem Verletzungspech gelitten. Der achte Platz in der A-Klasse genüge den Ansprüchen von Trainer und Mannschaft nicht. Alle seien gefordert, die magere Bilanz mit einer guten Rückrunde aufzubessern. In der Jugend hatte der SV einen größeren Aderlass. Die neue Jugendleitung müsse einiges aufarbeiten, teilt der SV mit. Wolfgang Roeder, der Vorsitzende der AH-Abteilung, sagte, die AH feiere im Sommer ihren 50. Geburtstag mit einem großen Turner. Hoffmann dankte den Mitgliedern für ihr Engagement bei den Veranstaltungen. Allerdings gehe die Zahl der Helfer immer mehr zurück.  Nächster wichtiger Termin ist die Wahl des Fördervereinsvorstands. Die Wahlergebnisse: 1. Vorsitzender: Daniel Hoffmann; 2. Vorsitzender: Ghassem Mirshakkeh; Kassierer: Heiner Jung; Spielausschuss: Kevin Quinten; Geschäftsführer: Heiner Wollbold; Jugendleiter: Fabian Hoffmann; Beisitzer Frauen: Nina Arlt; Beisitzer Jugend: Markus Krampe; Beisitzer AH: Wolfgang Roeder.