1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

Bezirksrat Dudweiler will Spielplatz in Scheidt sicherer machen

Neue Zäune : Bezirksrat Dudweiler will Spielplatz in Scheidt sicherer machen

Seit dem Sommer ist der Spielplatz in Scheidt fertig. Viele Kinder nutzen ihn bereits. Doch es müsse auch noch einiges getan werden, um die Sicherheit der Anlage zu verbessern, sagte Bezirksbürgermeister Ralf-Peter Fritz bei der jüngsten Sitzung des Bezirksrates Dudweiler.

Der Berzirksrat wünscht sich unter anderem einen Zaun, um Hunde von der Anlage fernzuhalten und als Absicherung zu Gleisen, die direkt hinter dem Spielplatz liegen.

Vorgesehen ist ein kleiner Holzzaun mit Hecke, heißt es dazu in der betreffenden Vorlage. Zudem soll es einen weiteren 1,40 Meter hohen Zaun aus Doppelstabmatten geben. Dafür will der Bezirksrat 5921,35 Euro aus seinem eigenen Haushalt zuschießen. Auch der Schotterweg, der zwischen Spielplatz und Bahngleisen verläuft, soll umgebaut werden.

Der Spielplatz befindet sich direkt neben dem Rewe-Markt zwischen Hammerweg und Bahnhofstraße. Bezirksratsmitglied Erik Schrader (FDP) zeigte sich „als Vater von zwei Kindern irritiert“, dass bei der ursprünglichen Planung an einem solchen Platz in unmittelbarer Nähe zu den Bahnschienen nicht gleich mehr Wert auf Prävention gelegt wurde. Verwaltungsmitarbeiter Volkmar Schulz betonte zwar, dass die Planung aus einer anderen Abteilung stamme. Doch seines Wissens sei dies seinerzeit eine Art Kompromiss nach Verhandlungen mit der Deutschen Bahn gewesen, um den Spielplatz endlich umsetzen zu können.