Zwei Jugendliche setzen Fahrkartenautomaten in Brand

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag waren zwei Feuerteufel in Saarbrücken-Schafbrücke unterwegs. Die Bundespolizei erwischte die beiden 15-Jährigen aus Saarbrücken auf frischer Tat, als sie einen Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn in Brand setzten.

In den vergangenen Wochen wurde derselbe Automat bereits mehrfach angezündet. Die Polizei prüft derzeit, ob auch diese Taten den festgenommenen Jugendlichen zuzuordnen sind. Der bisher entstandene Sachschaden beläuft sich laut Polizeiangaben auf mehr als 12 000 Euro. Gegen die erwischten Jugendlichen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.