Chor widmet Ralph Buchstäber besonderes Konzert

Am Sonntag erklingen beim weihnachtlichen Chorkonzert in der Kirche St. Theresia in Schafbrücke Werke von Arnold M. Brunckhorst, Johann Kuhnau und Georg Friedrich Händel.

"Das ist eine große Sache", sagt Ralph Buchstäber über das weihnachtliche Chorkonzert des "Gemischten Chors Schafbrücke " am Sonntag. "Wir proben seit August einmal in der Woche, und haben nur diese eine Aufführung. Da ist man schon angespannt." Ralph Buchstäber ist der Leiter des Chors und er ist in Sachen Chorleitung für sein junges Alter schon ein alter Fuchs. Seit zehn Jahren probt er schon mit dem "Gemischten Chor Schafbrücke ", der aus dem "Männergesangsverein Schafbrücke 1863" hervorgegangen ist. "Ich bin mit Kirchenmusik groß geworden, und das hat mir in meiner Jugend viel Freude gemacht. Da habe ich beschlossen, die Kirchenmusik zu meinem Beruf zu machen, obwohl ich gewarnt wurde." Denn geregelte Arbeitszeiten kennt der Beruf des Kirchenmusikers nicht. Auch die Zusammenlegungen von Pfarreien erschweren den Beruf. Trotzdem hat Ralph Buchstäber seine Berufswahl nie bereut. Im Jahr 2002 hatte der gebürtige Saarbrücker seine Studien im Bischöflichen Institut Speyer, kurz BKI, Abteilung St. Ingbert, abgeschlossen. "Danach habe ich noch einige Orgelkurse zusätzlich absolviert", erzählt er weiter. Erste Erfahrungen als Organist hat Ralph Buchstäber in St. Ingbert sammeln können. Aber auch seine ersten Tätigkeiten als Chorleiter fallen in diese Zeit. "Mein erster Chor - das war auf der Rußhütte und dann etwas später in Ensheim. Und seit dem Jahr 2004 bin ich nun schon Chorleiter des ‚Gemischten Chors' in Schafbrücke ." Mittlerweile ist Ralph Buchstäber sehr gefragt und arbeitet als Organist und Chorleiter der Gemeinde St. Ludwig - Herz Jesu in Spiesen-Elversberg, er ist weiterhin Organist in St. Ingbert, gibt Klavier- und Keyboardunterricht und probt zusätzlich jede Woche in Schafbrücke . Obwohl viele Chöre Probleme haben, Nachwuchs zu finden, zählt der Chor in Schafbrücke knapp 35 Sänger, in Überzahl Sängerinnen. "Wir gehören keiner Gemeinde an, dieser Chor ist weltlich, aber wir singen insbesondere ein geistliches Repertoire", erklärt er die musikalische Auswahl. Für das Konzert am kommenden Sonntag hat Ralph Buchstäber auch Solisten und Berufsmusiker gewinnen können. "Das ist von Vorteil, denn dann kann ich mich ganz auf den Chor konzentrieren. Aber deswegen können wir das Konzert nur einmal aufführen", verrät er. Auf die Frage, ob das Konzert auch eine Hommage ist, da es mit seinem zehnjährigen Jubiläum als Chorleiter zusammenfällt, antwortet der junge Familienvater ausweichend. "Eigentlich wollte ich mein Jubiläum gar nicht mit dem Konzert in Verbindung bringen, aber der Vorstand des Chors hat darauf bestanden. Und nun bin ich zwar etwas angespannt, aber freue mich auch sehr."

Chorkonzert, Sonntag, 7. Dezember, 17 Uhr, in der Katholischen Kirche St. Theresia Schafbrücke . Ausführende: Gemischter Chor Schafbrücke , Solisten Susanne Gastauer, Sopran, Griseldis Balukcic, Alt, Steffen Kohl, Tenor, Christian Heib, Bass, sowie das Kammerorchester Resonanz. Leitung: Ralph Buchstäber