| 21:51 Uhr

CDU
CDU Schafbrücke zu Station 5 des Historienpfades

Schafbrücke. Auf Antrag der CDU Schafbrücke wurde im Bezirksrat Halberg beschlossen, einen Historienpfad zum Erhalt alten Kulturgutes in Schafbrücke einzurichten. Damit wurden die Voraussetzungen dafür geschaffen, alte Gebäude, Standorte ehemaliger bedeutsamer Bauwerke auf dem Gebiet des Stadtteils Schafbrücke oder aber auch bedeutende Persönlichkeiten zu würdigen und vor dem Vergessen zu schützen.

Das teilt die CDU Schafbrücke mit.


Nach der Einweihung der vier ersten Stationen – ehemalige Kettenschmiede (heute Antiquitäten Graeff), ehemalige Sägemühle Eingang Grumbachtal (heute Wohn- und Gewerbegebiet), ehemaliges Herrenhaus und ehemalige Arbeiterhäuser des Hammerwerkes Gouvy (heute Wohnhäuser) – wird nun die fünfte Station offiziell eingeweiht. Es handelt sich dabei um den ehemaligen Standort der historischen Schafbrücke aus dem 16. Jahrhundert. Dieser Name geht auf eine Brücke über den Rohrbach zurück, an der Schäfer vom Eschberg im Frühjahr vor der Schur ihre Schafe wuschen. Nahe der Brücke lag die Brückenmühle, deren Besitzer vor 1580 eine Waffenschmiede und eine Harnischschleiferei betrieb.

Am Montag, 24. September, wird, um 17.30 Uhr, in der Kaiserstraße 31 vor Autohaus Kappel eine Gedenktafel offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Die CDU Schafbrücke lädt die Bürger zu dieser  Veranstaltung ein.