| 20:28 Uhr

Spaziergang
Unterwegs in spannendem Viertel

Saarbrücken. (red) Die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB) bietet am Dienstag, 24. April, von 16.30 bis 19 Uhr eine Tour mit Klaus Friedrich durch die Moderne Galerie und anschließend  durch das Quartier Mainzer Straße. Die KEB nennt es ein ebenso „attraktives wie überraschendes Stadtviertel voller auch bundesweit renommierter Kulturinstitutionen und prachtvoller Bürgerhäuser, inhabergeführter Fachgeschäfte, Ateliers, Dienstleistungsbetriebe und Kreativagenturen sowie nicht alltäglicher Gastronomie. Mit der wiedereröffneten Modernen Galerie und ihrem Vierten Pavillon steht dort zudem eine der bedeutendsten öffentlichen Kunstsammlungen Deutschlands. Beim Entdeckungsspazierganges werfen die Teilnehmer einen Blick in den Erweiterungsbau. Zugleich kann man mit der vom St. Ingberter Architekten Hanns Schönecker (1928- 2005) geschaffenen „alten“ Modernen Galerie einen der ersten international beachteten Museumsneubauten im Nachkriegsdeutschland kennenlernen und dabei mehrere Meisterwerke Albert Weisgerbers sowie Arbeiten von Leo Erb und Oskar Holweck sehen. Im Anschluss gibt es beim geführten Spaziergang durch das Quartier Mainzer Straße zahlreiche kulturhistorische Details, historische Persönlichkeiten wie Willi Graf sowie im Viertel engagierte Menschen zu entdecken. Treffpunkt ist um 16.30 Uhr vor „Haus Brück“, Mainzer Straße 6. Der Rundgang kostet fünf Euro. Der Besuch der Modernen Galerie ist gratis.

(red) Die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB) bietet am Dienstag, 24. April, von 16.30 bis 19 Uhr eine Tour mit Klaus Friedrich durch die Moderne Galerie und anschließend  durch das Quartier Mainzer Straße. Die KEB nennt es ein ebenso „attraktives wie überraschendes Stadtviertel voller auch bundesweit renommierter Kulturinstitutionen und prachtvoller Bürgerhäuser, inhabergeführter Fachgeschäfte, Ateliers, Dienstleistungsbetriebe und Kreativagenturen sowie nicht alltäglicher Gastronomie. Mit der wiedereröffneten Modernen Galerie und ihrem Vierten Pavillon steht dort zudem eine der bedeutendsten öffentlichen Kunstsammlungen Deutschlands. Beim Entdeckungsspazierganges werfen die Teilnehmer einen Blick in den Erweiterungsbau. Zugleich kann man mit der vom St. Ingberter Architekten Hanns Schönecker (1928- 2005) geschaffenen „alten“ Modernen Galerie einen der ersten international beachteten Museumsneubauten im Nachkriegsdeutschland kennenlernen und dabei mehrere Meisterwerke Albert Weisgerbers sowie Arbeiten von Leo Erb und Oskar Holweck sehen.
Im Anschluss gibt es beim geführten Spaziergang durch das Quartier Mainzer Straße zahlreiche kulturhistorische Details, historische Persönlichkeiten wie Willi Graf sowie im Viertel engagierte Menschen zu entdecken. Treffpunkt ist um 16.30 Uhr vor „Haus Brück“, Mainzer Straße 6. Der Rundgang kostet fünf Euro. Der Besuch der Modernen Galerie ist gratis.


Anmeldung bei der KEB, Tel. (0 68 94) 9 63 05 16, oder Mail: kebsaarpfalz@aol.com