Stadtkapelle bringt Weihnachten in die Stiftskirche

St. Arnual. Wenn die Stadtkapelle am zweiten Adventssonntag zum Weihnachtskonzert einlädt, ist das für viele Musikliebhaber schon seit Jahren ein Muss. So war auch an diesem Sonntag die Stiftskirche in St. Arnual bis auf ganz wenige Plätze voll besetzt

St. Arnual. Wenn die Stadtkapelle am zweiten Adventssonntag zum Weihnachtskonzert einlädt, ist das für viele Musikliebhaber schon seit Jahren ein Muss. So war auch an diesem Sonntag die Stiftskirche in St. Arnual bis auf ganz wenige Plätze voll besetzt. Das Publikum genoß nicht nur, dass das von Magnus Willems geleitete Orchester mit seiner Musik eine besonders feierliche Atmosphäre in das Gotteshaus brachte. Sondern einige Ensembles aus dem Orchester und einzelne Musiker hatten sich - wie in den vergangenen Jahren auch - besondere Programmpunkte einfallen lassenDurch das Programm des Weihnachtskonzertes führte wieder Jörg Lisson, der sonst die Tuba im Orchester spielt. Gekonnt sagte er Stücke wie den "Hymnus" aus Gustav Mahlers 6. Symphonie, Händels "Freu dich, Welt", oder traditionelle Weihnachtslieder wie das abschließende "We wish you a merry Christmas" an. Auch das Saxophon- und das Klarinetten-Ensemble der Stadtkapelle hatten eigene Programmblöcke einstudiert, Klarinettist Axel Meyer las zudem Andersons Märchen vom Mädchen mit den Schwefelhölzern vor.Schließlich war auch noch das Publikum gefordert, denn es galt, das bekannte "Oh du fröhliche" mitzusingen. Klar, dass die Freunde des Orchesters schließlich Zugabe verlangten, was Willems und seine Musiker gerne mit "Es ist ein Ros entsprungen", erfüllten. al