Stadt stellt Container an der Ostschule auf

Die Stadt Saarbrücken will auf dem Hof der Ostschule Container aufstellen. Darin sollen die Küche und der Speiseraum untergebracht werden. Hintergrund ist, dass die Nachfrage nach Betreuungsplätzen an der Schule gestiegen ist und zusätzliche Klassen gebildet werden mussten.

Dazu reichen die vorhandenen Räume nicht mehr aus. Der Stadtrat hatte angesichts der steigenden Schülerzahlen im Dezember 2015 beschlossen, die Freiwillige Ganztagsgrundschule Ost auszubauen. In einem ersten Schritt will die Verwaltung mithilfe der Container mehr Platz schaffen. Die Vorbereitungen sollen noch im Oktober beginnen. Küche und Speisesaal könnten im Januar 2017 in Betrieb genommen werden. Die Grundschule kann die frei gewordenen Räume im Schulgebäude dann für ihre Zwecke nutzen. Gleichzeitig werden die Planungen für einen Ausbau der Ostschule weiterlaufen. Die Verwaltung hatte die Pläne für die Containeranlage in der vergangenen Woche dem Bezirksrat Mitte vorgestellt. Am Mittwoch, 5. Oktober, wird der Stadtrat in seiner Sitzung darüber entscheiden. Das teilt die Stadtpressestelle mit.