| 20:27 Uhr

Stiftung Demokratie
Seminare der politischen Akademie

Saarbrücken. „Mut zum Vorsitz in Vereinen und politischen Gruppierungen“ heißt ein Seminar am Samstag, 21. April, 9 Uhr bis 16.30 Uhr, in der Politischen Akademie der Stiftung Demokratie Saarland, Europaallee 18, 66113 Saarbrücken. Referent ist Thomas Schommer. Die Akademie erläutert: Eine Vorstandswahl im Verein steht an. Doch wer kandidiert, welche Fähigkeiten sollte die Person mitbringen – und wer traut es sich zu? Das Seminar liefert das handwerkliche Rüstzeug für aktive Mitglieder in Vorständen und für jene, die für ein solches Amt in Zukunft bereit stehen wollen. Viele Aspekte des Seminars geben Mut zum Ehrenamt. Für dieses Seminar ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich  – per E-Mail an info@sdsaar.de

„Mut zum Vorsitz in Vereinen und politischen Gruppierungen“ heißt ein Seminar am Samstag, 21. April, 9 Uhr bis 16.30 Uhr, in der Politischen Akademie der Stiftung Demokratie Saarland, Europaallee 18, 66113 Saarbrücken. Referent ist Thomas Schommer. Die Akademie erläutert: Eine Vorstandswahl im Verein steht an. Doch wer kandidiert, welche Fähigkeiten sollte die Person mitbringen – und wer traut es sich zu? Das Seminar liefert das handwerkliche Rüstzeug für aktive Mitglieder in Vorständen und für jene, die für ein solches Amt in Zukunft bereit stehen wollen. Viele Aspekte des Seminars geben Mut zum Ehrenamt. Für dieses Seminar ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich  – per E-Mail an info@sdsaar.de


„Die deutsch-französischen Beziehungen: Geschichte und Gegenwart“ heißt ein weiteres Seminar am Samstag, 21. April, 9 Uhr bis 17 Uhr, in der Politischen Akademie der Stiftung Demokratie Saarland, Europaallee 18. Referent ist Professor Adolf Kimmel. Die Akademie erläutert: Spannungen und Kriege kennzeichneten in der Vergangenheit die deutsch-französischen Beziehungen. Nach dem Zweiten Weltkrieg haben sich diese Beziehungen grundlegend geändert. Die beiden Staaten sind besonders enge Verbündete geworden, die ihr Zusammenleben sogar vertraglich geregelt haben. Zu diesem Seminar ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich – per E-Mail an info@sdsaar.de

„Russland und der Westen nach dem Zusammenbruch des Kommunismus“ heißt ein drittes Seminar am Samstag, 28. April, 9 Uhr bis 17 Uhr, in der Politischen Akademie der Stiftung Demokratie Saarland, Europaallee 18. Referent ist Alexander Friedman.

Die Akademie erläutert: Die in Russland massive antiwestliche Propaganda und ihre Besonderheiten sowie die antirussische Berichterstattung im Westen werden im Rahmen der Veranstaltung ausführlich beleuchtet, ebenso werden die Beziehungen zwischen Russland und dem Westen in den 1990er und 2000er Jahren analysiert und vor allem die von Russland sehr negativ wahrgenommene NATO- und EU-Osterweiterung sowie die russische Einmischung in Wahlkämpfe im Westen. Auch zu diesem Seminar ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich – per E-Mail an info@sdsaar.de

Infos unter Tel. (0681) 906260 oder Fax (0681) 9062625.