1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

Die Herbst-Winter-Saison startet: Saisonstart im Kleinen Theater mit „Vom Himmel“

Die Herbst-Winter-Saison startet : Saisonstart im Kleinen Theater mit „Vom Himmel“

Am kommenden Samstag, 21. Oktober, um 19.30 Uhr beginnt im Kleinen Theater die Herbst-Winter-Saison mit einem Gastspiel des Krokodil-Theaters aus Teklenburg. Das Stück des Krokodil-Theaters heißt „Vom Himmel, ein Stück“. Das kündigt das Kleine Theater an und erläutert: „Vom Himmel, ein Stück“ sei ein Spiel mit Figuren über die Leichtigkeit des Seins, die wundervolle Leichtigkeit des Nichtseins, vom Fallen und Aufstehen oder über die einzigartige Chance, sein Leben neu zu entdecken.

Das Stück und die Musik sind von Dietmar Staskowiak, der auch Regie führt. Co-Autorin ist die Figurenbauerin Hendrikje Winter. Die Figuren baute Mechtild Nienaber. Für Bühne und Technik ist Max Schaetzke zuständig. Das Stück dauert 80 Minunten.

Das Krokodil-Theater besteht hauptsächlich aus Hendrikje Winter und Max Schaetzke. Beide studierten von 1983 bis 1987 Figurentheater an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. 1987 zogen sie nach Tecklenburg  und gründeten das Krokodil-Theater. Seither zeigte das Krokodil-Theater verschiedene Inszenierungen für Kinder und Erwachsene.

Das Krokodil-Theater war auch beteiligt an der Gründung des Theaters „Alte Fuhrhalterei“ in Osnabrück, einer festen Spielstätte für Figurentheater in der Region. Das Krokodil-Theater wurde ausgezeichnet mit einem „Goldenen Kurt“ und dem Preis vom Fachverband für Puppentheater. 2009 erhielt das Theater den Kulturpreis des Kreises Steinfurt. Mehrfach war es Kindertheater des Monats in Schleswig Holstein und Nordrhein-Westfalen.

Am Sonntag, 22. Oktober, ab 15 Uhr zeigt das    Krokodil-Theater im Kleinen Theater das 45-Minuten-Stück „Onkelchen – wie der kleine Onkel endlich einen Freund findet“ für Zuschauer ab vier Jahren. Das Kleine Theater erläutert die Geschichte: Der kleine Onkel war immer sehr einsam. Niemand kümmerte sich um ihn. Die Leute fanden ihn zu klein, andere dachten, dass er dumm aussieht. Nichts wünschte sich der kleine Onkel mehr als einen richtigen Freund. Und diese Geschichte handelt davon, wie sein Wunsch in Erfüllung geht.