Neuer Treffpunkt In diesem Saarbrücker Stadtteil steht jetzt ein neuer Bücherschrank

Saarbrücken-St. Johann · Eine Initiative älterer Menschen im Saarbrücker Wohngebiet Am Homburg will die Bewohner zusammenführen. Wie gelingt das?

Liedermacher Schorsch Seitz, Ali Bostanci, der das Fundament gefertigt hat, Bezirksbürgermeister Thomas Emser (SPD) Gabriele Böhrer-Paulus (von der Initiative), Regionalverbandsdirektor Peter Gillo (SPD) und Doris Lamsfuß (ebenfalls von der Initiative, von links) kamen zur Einweihung.

Liedermacher Schorsch Seitz, Ali Bostanci, der das Fundament gefertigt hat, Bezirksbürgermeister Thomas Emser (SPD) Gabriele Böhrer-Paulus (von der Initiative), Regionalverbandsdirektor Peter Gillo (SPD) und Doris Lamsfuß (ebenfalls von der Initiative, von links) kamen zur Einweihung.

Foto: Helmut Paulus

Wie belebt man ein Wohngebiet neu, in dem jeder Dritte im Seniorenalter ist? Im Ortsteil Am Homburg in Saarbrücken hat eine ehrenamtliche Einwohner-Initiative die Antwort auf diese Frage selbst in die Hand genommen: Umrahmt vom bekannten saarländischen Liedermacher Schorsch Seitz mit extra für diesen Anlass umgedichteten Liedern, lobenden Reden vom Direktor des Regionalverbandes, Peter Gillo, und Bezirksbürgermeister Thomas Emser (beide SPD) eröffnete die Initiative sowie zahlreiche Bürgerinnen und Bürger am Samstag auf dem Platz „Uff de Mitt“ inmitten von Bäumen und Bänken einen großen modernen öffentlichen Bücherschrank. Der Platz soll nun als regelmäßiger Open Air-Treff mit Büchertausch und Gesprächen dienen, zugleich aber auch bei Jüngeren die Leselust wecken, wie Helmut Paulus, Sprecher der Einwohner-Initiative, sagte. Zweimal die Woche kommt zudem noch vormittags ein Bäckerwagen zum Bücherschrank-Platz mit ofenfrischen Brötchen, Brot und Backwaren vorbei.