Saarbrücken Sport, Konzerte und ein Café – neues Konzept für das ehemaliges Musikhaus Knopp

St Johann · Aus dem früheren Musikhaus Knopp soll ein „politisches, kulturelles und soziales Zentrum“ werden. In wenigen Wochen steht ein Nachbarschaftsfest an, ab dem 1. September eröffnet das Haus mit neuem Konzept. Die umfangreichen Pläne versprechen viel Abwechslung in der Saarbrücker Innenstadt.

Lucas Alles, Celine Groß und Oliver Anton vom Vorstand des Hausvereins „[com]admin“ (von links) im ehemaligen Musikhaus.

Lucas Alles, Celine Groß und Oliver Anton vom Vorstand des Hausvereins „[com]admin“ (von links) im ehemaligen Musikhaus.

Foto: Silvia Buss

Wo bis vor kurzem noch wohlklingende Musikinstrumente auf Käufer warteten, geben jetzt Schleifgeräte den Ton an. „Alles muss raus“ heißt das Motto im ehemaligen Musikhaus Knopp in der Futterstraße 4 in Saarbrücken. Das betrifft nicht die Instrumente, die haben Christoph Knopp und seine Geschäftspartner beim Umzug in die neuen Domizile Anfang Juli alle mitgenommen. Jetzt geht es um so etwas wie Teppichböden, Elektroleitungen, Wände und Zwischendecken. „Unter dem Teppichboden hier im Anbau haben wir alte Fliesen von Villeroy & Boch entdeckt, die werden jetzt alle freigelegt“, sagt Celine Groß. Sie ist innerhalb des Vorstands von „[com]admin“, dem Verein, der das Haus verwaltet, mit der Bauleitung beauftragt worden. Am Freitag, 1. September, soll das Haus im Herzen von Saarbrücken fertig renoviert und mit neuem Konzept wiedereröffnet werden.