Polizistin will mit Spezial-Training Frauen gegen Gewalt stärken

Polizistin will mit Spezial-Training Frauen gegen Gewalt stärken

Der Deutsch-Ausländische Jugendclub (DAJC) vermittelt in Kooperation mit der Polizeiinspektion Saarbrücken-St. Johann Grundlagen der Selbstbehauptung und einfache Techniken der Selbstverteidigung. In diesem Kurs wird Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten geschult, und es werden Handlungsspielräume in unangenehmen und bedrohlichen Situationen erweitert. Auch das Erkennen von Zusammenhängen zwischen Körpersprache, eigenem Auftreten und der damit verbundenen Wirkung auf andere ist ein Ziel des Gewaltschutztrainings.

Der Kurs wird von der 26-jährigen Kriminalkommissarin Christina Hoffmann geleitet. Sie arbeitet bei der Polizeiinspektion Saarbrücken-St. Johann und betreibt seit mehr als 16 Jahren Karate . Sie ist Trägerin des dritten Dan und lizenzierte Gewaltschutztrainerin. Sie kämpfte mehrere Jahre für die deutsche Nationalmannschaft bei nationalen und internationalen Turnieren und ist zweifache Deutsche Meisterin.

Sportlichkeit ist für diesen Kurs keine Voraussetzung. Frauen jeden Alters sind willkommen, schreiben die Veranstalter. Die Teilnahme ist kostenlos. Als Ort für das Training hat der DAJC die Turnhalle im SBBZ Saarbrücken gewählt, Schmollerstraße 10, hinter der Schule, obere Etage. Der Kurs beginnt heute, 10. Oktober, und endet am 12. Dezember. Er findet jeweils montags, 9 bis 10 Uhr, statt.

Anmeldung unter Tel. (06 81) 30 14 07 73 oder per Mail an frauenbewegung@dajc.de. Infos auch online unter www.dajc.de .

Mehr von Saarbrücker Zeitung