Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 07:27 Uhr

Max Grau stellt im Künstlerhaus aus

St. Johann.

Die im studioblau des Saarländischen Künstlerhauses erstmals ausgestellte Video-Installation «[…] craving for narrative» von Max Grau basiert auf einem 23-sekündigen Ausschnitt aus dem Film "Grease ". In diesem kurzen Clip tanzt und singt sich der Hauptdarsteller John Travolta mit einer grotesk anmutenden Hyperintensität ins Herz seiner Filmpartnerin Olivia Newton-John. Die kurze filmisch-musikalische Konfiguration ist der Anlass zu ausufernden Überlegungen und Erzählungen. Neben der mehr oder weniger linearen Erzählung werden dem Betrachter 159 Fragmente begegnen, die versuchen etwas zu evozieren, was Poe "the ringing of memory in our ears" nennt. Die Ausstellung wird am Mittwoch, 18. März, um 19 Uhr, eröffnet.