Konzerte mit allen Sonaten von Beethoven

Die beiden Pianisten und Absolventen der Hochschule für Musik (HfM) Thomas Betz und Marlo Thinnes spielen von April 2017 bis Februar 2018 abwechselnd an acht Konzertabenden sämtliche Klaviersonaten von Ludwig van Beethoven in der Hochschule für Musik Saar. Der Auftakt-Abend zu diesem Konzertzyklus beginnt mit Marlo Thinnes am Freitag, 7. April, um 19 Uhr im HfM-Konzertsaal.

Ludwig van Beethoven hat insgesamt 32 Sonaten für Klavier geschrieben. Sie zählen zu den bedeutendsten Werken der Klavierliteratur. Man bezeichnet sie nach der berühmten Einschätzung Hans von Bülows auch als das "Neue Testament" der Klavierliteratur; das "Alte Testament" der Klavierliteratur sei das "Wohltemperierte Klavier" von Bach.

Thomas Betz studierte bei Jean Micault an der HfM Saar und an der École Normale de Musique de Paris sowie in den HfM-Meisterklassen von Robert Leonardy und Irwin Gage. Gleichzeitig besuchte er Meisterkurse bei Detlef Kraus und György Sebök. Er tritt als Solist im In- und Ausland auf. Bei Kammermusik- und Liederabenden ist er ein gefragter Partner.

Zudem wird er als offizieller Begleiter unter anderem beim ARD-Wettbewerb in München und beim Robert-Schumann-Wettbewerb in Zwickau engagiert. Gegenwärtig hat er einen Lehrauftrag für Klavier und Liedgestaltung an der HfM Saar.

Marlo Thinnes begann 1997 ein Studium an der Hochschule für Musik Saar in der Klavierklasse von Professor Robert Leonardy. Marlo Thinnes schloss seine Klavierstudien allesamt mit Auszeichnung ab. Er ist erster Preisträger mehrerer internationaler Wettbewerbe und trat in einigen der großen Konzerthäuser Europas auf, etwa in der Londoner Royal Albert Hall, in der Opéra Bastille Paris und dem Auditorium dell' Annunziata in Sulmona.

Weitere Konzert-Termine sind am 28. April, 30. Juni, 10. November und 9. Februar mit Thomas Betz und am 2. Juni, 20. Oktober und 12. Januar mit Marlo Thinnes. Karten der Reihe "Beethoven - Sämtliche Klaviersonaten" gibt es zum Preis von je 12 und 6 Euro an den Vorverkaufsstellen und unter www.ticket-regional.de (zuzüglich der Vorverkaufsgebühr).