Dracula im Kino achteinhalb Kino achteinhalb ehrt Kamera-Legende

(red) Das Kino achteinhalb ehrt Michael Ballhaus, einen der großen Kameramänner. Francis Ford Coppola arbeitete bei seiner „Dracula“-Verfilmung mit Ballhaus. Das Ergebnis ist am Donnerstag und Freitag, 20. und 21. Juli, jeweils ab 20 Uhr in der Nauwieser Straße 19, zu sehen.

Am Freitag hatten wir irrtümlich das Filmhaus als Veranstalter genannt.