Jacob verlässt Esplanade: Jens Jakob verlässt Esplanade, Erforts Sous-Chef kommt

Jacob verlässt Esplanade : Jens Jakob verlässt Esplanade, Erforts Sous-Chef kommt

Jens Jakob, ehemaliger Saarbrücker Sternekoch, hat das Restaurant Esplanade verlassen. Grund dafür sei, dass bauliche Änderungen im denkmalgeschützten Haus nicht möglich waren, sagt der Inhaber des Restaurants und Eigentümer des Gebäudes, Michael Zimmer. Ohne die baulichen Veränderungen habe Jakob sein Konzept nicht umsetzen können.

Jens Jakob, ehemaliger Saarbrücker Sternekoch, hat das Restaurant Esplanade verlassen. Grund dafür sei, dass bauliche Änderungen im denkmalgeschützten Haus nicht möglich waren, sagt der Inhaber des Restaurants und Eigentümer des Gebäudes, Michael Zimmer. Ohne die baulichen Veränder­ungen habe Jakob sein Konzept nicht umsetzen können.

Am 1. November übernimmt Silio Del Fabro die Küche im Esplanade. Der Köllerbacher ist zurzeit Sous-Chef im Saarbrücker Gästehaus Erfort und steht im „Koch des Jahres“-Finale, das Anfang Oktober entschieden wird. Der 30-Jährige hat im Panoramahotel Saarlouis gelernt, hat danach im Wein&Tafelhaus Oos in Trittenheim, im Waldhotel Sonnora in Dreis und dann in der Residenz Heinz Winckler in Aschau im Chiemgau gearbeitet, bevor er zum Drei-Sterne-Koch Klaus Erfort nach Saabrücken kam. Das Ziel sei, sagt Zimmer, dass Del Fabrio sich im Esplanade einen Stern erkocht. Jetzt kommt erst mal Tahsin Kassim in die Esplanade-Küche. Der 31-Jährige war zuletzt Küchenchef bei Nelson Müller in Essen. Kassim bleibe auf jeden Fall bis Mitte November, werde also eine Weile zusammen mit Silio Del Fabro kochen, sagt Michael Zimmer. Das Problem sei: Viele Spitzenköche zeigten sich erst interessiert, „wenn die dann aber Saarland hören, schwindet das Interesse“, so Zimmer. Mit Tahsin Kassim sei es gewesen, wie bei vielen kreativen Menschen: „Wenn sie mal hier sind, wollen sie nicht mehr weg.“

Mehr von Saarbrücker Zeitung