| 00:00 Uhr

Initiative will das ganze Nauwieser Viertel zur Bühne machen

Das abendliche Nauwieser Viertel mit der Kirche St. Michael im Hintergrund. Archivfoto: Rich Serra
Das abendliche Nauwieser Viertel mit der Kirche St. Michael im Hintergrund. Archivfoto: Rich Serra
St Johann. Am 27. November steigt die „Nacht der singenden Fenster und Balkone“. Die Organisatoren suchen dazu jetzt schon Menschen, die vor Publikum ein paar Minuten lang kreativ sein wollen. Martin Rolshausen

"Wäre es nicht schön, Leute zu kennen, die hinter den Fassaden wohnen?" Diese Frage stellen sich die Aktiven der Initiative Nauwieser Viertel und des Projekts "Gelebte Nachbarschaft" im Stadtteil des Caritasverbandes Saarbrücken. Und sie geben sie weiter an die Menschen, die im Viertel wohnen.

Die Viertelbewohner sollen sich einfach vorstellen, "die Nachbarin Paula steht mit einer Wunderkerze winkend auf ihrem Balkon im Scheinwerferlicht und trällert das Lied ihrer Jugend, ,Wonderwall' von Oasis . Und das Publikum auf der anderen Straßenseite lauscht ergriffen und applaudiert", sagt Milena Düsterwald vom Caritasverband.

In einem Viertel, in dem "so viele Künstler und Kreative wohnen, werden sicherlich viele überraschende Darbietungen die Zuschauer fesseln und begeistern", glauben die Organisatoren. Deshalb rufen sie auf: "Liebe Nachbarn , ran an die Fenster, rauf auf die Balkone!" Das Ganze soll am 27. November ab 17 Uhr passieren. Dann soll die "Nacht der singenden Fenster und Balkone" gefeiert werden - mit Singen, Musizieren, Jodeln , Schauspiel und Performance.

Möglichst viele Fenster und Balkone im Viertel sollen zur Bühne werden. Und wenn man kein Fenster oder Balkon zur Straßenseite hat? "Kein Problem, beim Nachbarn nachfragen, vielleicht machen die Nachbarn sogar mit. Ihr könnt sogar auf dem Fenstersims eines Restaurants im Erdgeschoss singen. Also, seid kreativ und erfinderisch", sagen die Organisatoren.

Damit das Publikum während der Nacht immer dort ist, wo etwas geboten wird, koordinieren Caritas und Viertel-Initiative die Auftritte. Etwa fünf bis zehn Minuten soll ein Auftritt dauern. Dann ziehen die Zuschauer, die ausdrücklich zum mitsingen aufgerufen sind, zum nächsten Balkon oder Fenster. Ob Solodarsteller oder Gruppe, Profi oder Laie - die Organisatoren hoffen auf viele Anmeldungen. Näheres zum Ablauf des "musikalischen Spazierganges" versprechen sie für die Zeit nach Verstreichen der Anmeldefrist.

Anmeldeschluss ist der 23. Oktober. Anmeldung unter Tel. (06 81) 30 90 60 oder per E-Mail info@caritas-saarbruecken.de