1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

Freunde der Kirchenmusik legen Festprogramm der Basilika vor

Freunde der Kirchenmusik legen Festprogramm der Basilika vor

Höhepunkte in Komponistenlaufbahnen und musikalische Vermächtnisse lassen für die kommenden Konzerte in der Basilika St. Johann viel erwarten. Kantor Leonardy lässt dafür sogar die Orgel vogelgleich zwitschern.

An jedem Adventssonntag sowie an den Weihnachtstagen und an Silvesterabend laden die Freunde der Kirchenmusik zu Konzerten ein.

Drei Choräle von César Franck (1811-1890) erklingen am ersten Adventssonntag, 29. November, ab 16 Uhr während eines Orgelkonzerts bei Kerzenschein. Es sind sowohl seine berühmtesten Orgelstücke als auch seine letzten Werke überhaupt. Kombiniert werden die Choräle erstmals mit Bildern von Vincent van Gogh (1853-1890), darunter die Pietà. Es musiziert Basilikakantor Bernhard Leonardy.

Im großen Chorkonzert am zweiten Adventssonntag, 6. Dezember, um 16 Uhr erklingt die große Chorfantasie "Christmas Carols” des englischen Romantikers Ralph Vaughan Williams für Soli, Chor und Orchester, sowie seine Messe in G-Moll für achtstimmigen Doppelchor.

Als Welturaufführung in Verbindung mit dem Schott-Musikverlag in Mainz erklingen zudem die drei "Noëls de France" des französischen Komponisten Naji Hakim. Es musizieren das Vokalensemble '83 Saarbrücken, die Capella basilicae vocalis et instrumentalis und die Solisten Eva Leonardy (Sopran), Natalie Jurk (Alt), Stefan Röttig (Bass), geleitet von Bernhard Leonardy.

Der dritte Adventssonntag, 13. Dezember, steht ab 16 Uhr ganz im Zeichen des 100. Geburtstages. Dann erklingen berühmte Themen des Schauspielers und Sängers Sinatra in freien symphonischen Bearbeitungen für Orgel und Saxophon. Es musizieren Johannes Müller (Saxophon) und Bernhard Leonardy (Orgel ).

"Orgel , Glocken, Nachtigall, Kuckuck und Zimbelstern" heißt das Konzert am vierten Adventssonntag, 20. Dezember. Ab 16 Uhr erklingen die berühmten Noëls von Louis-Claude Daquin (1694-1772). Leonardy setzt dann besonderen Orgelregister ein, die Vogelgezwitscher, Glocken- oder Schellenklang darstellen können.

Am ersten Weihnachtstag, Freitag, 25. Dezember, erklingt im Festhochamt um 10 Uhr die berühmte Pastoralmesse von Karl Kempter (1819-1871) für Soli, Chor und Orchester. Es musizieren Chor und Orchester der Basilika St. Johann unter der Leitung von Bernhard Leonardy.

"Weihnachten in Paris" heißt das weihnachtliches Orgelkonzert bei Kerzenschein am zweiten Weihnachtstag um 17 Uhr mit Werken von Jules Grison, Charles Marie-Widor, Pierre Cochereau und freien Improvisationen. Basilikakantor Bernhard Leonardy musiziert an den vier Orgeln der Basilika. Am Silvesterabend um 21 Uhr gastiert erstmals Matthias Schlubeck, einer der führenden Panflötisten der Welt, in Saarbrücken. Er verdankt den guten Ruf seinen Interpretation klassischer Werke auf der Panflöte. Schlubeck ist der erste Musiker in Deutschland mit einem Hochschul-Abschluss im Hauptfach Panflöte. Mittlerweile ist er Lehrbeauftragter für Panflöte am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück. Im Silvesterfeuerwerk für Orgel und Panflöte mit Matthias Schlubeck begleitet Bernhard Leonardy den Gast an der Orgel .

Karten zu diesen Advents- und Feiertagskonzerten gibt es im Vorverkauf im Büro der Basilika St. Johann , Gerberstraße 31, 66111 Saarbrücken, Tel. (06 81) 3 29 64.