| 19:54 Uhr

Feuer in St. Johann: Polizei fasst Verdächtigen

St Johann. Schwere Brandstiftung wirft die Polizei einem 32-Jährigen vor. Sie geht davon aus, dass der Mann am Mittwoch, 16. November, an der Kaltenbachstraße in einem Keller Feuer gelegt hat. Der Rauchmelder schlug Alarm. Die Feuerwehr löschte den Brand rasch. Kurz nach dessen Ausbruch hatte ein Zeuge gesehen, dass jemand vom Haus weglief. red

Schwere Brandstiftung wirft die Polizei einem 32-Jährigen vor. Sie geht davon aus, dass der Mann am Mittwoch, 16. November, an der Kaltenbachstraße in einem Keller Feuer gelegt hat. Der Rauchmelder schlug Alarm. Die Feuerwehr löschte den Brand rasch. Kurz nach dessen Ausbruch hatte ein Zeuge gesehen, dass jemand vom Haus weglief.


Als Experten der Polizei den Keller untersuchten, fanden sie Hinweise auf eine Brandstiftung . Und während die Ermittler die Zeugenhinweise auswerteten, kamen sie auf die Spur eines polizeibekannten Mannes aus Saarbrücken. Er gab die Tat zu. Ein Richter erließ Haftbefehl gegen den 32-Jährigen.

Der mutmaßliche Brandstifter sitzt inzwischen im Gefängnis auf der Lerchesflur. Noch unklar ist allerdings, warum der Mann das Feuer gelegt hat. Deswegen sind die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen.