| 00:00 Uhr

Erste Ausstellung von Konzeptkünstler Karle in der Galerie Neuheisel

St Johann. Die Galerie Neuheisel widmet dem Konzeptkünstler Alexander Karle vom 11. bis 19. September eine Ausstellung. Nach über 150 Monaten öffentlichen künstlerischen Schaffens präsentiere Karle seine erste Galerie-Ausstellung. red

Der Meisterschüler von Prof. Georg Winter hat die Hochschule der Bildenden Künste (HBK) Saar vor drei Jahren mit Diplom abgeschlossen. "Er beschäftigt sich vorwiegend mit gesellschaftlichen Entwicklungsprozessen und deren Folgen, wobei er sich den Medien Malerei, Bildhauerei, Installation und Videokunst bedient", schreibt die Galerie. Dies passiere meist auf verschiedenen Ebenen, wobei er Gedanken auf berührende Art und Weise visualisiere. Seine minimalistische Skulptur "Karli" sei seit einigen Jahren fester Bestandteil des Platzes vor der Europa-Galerie.

Alexander Karle, Jahrgang 1978, zeigt in der Ausstellung "inweit" neue Arbeiten: eine Serie von Plastiken, neue Videoarbeiten, sowie eine raumübergreifende Installation, die er speziell für die Galerie entwickelt habe.

Die Vernissage ist am Freitag, 11. September, um 19 Uhr. Prof. Ivica Maksimovic, Rektor der HBK Saar a.D., wird die Ausstellung eröffnen. Sie ist vom 12. bis 19. September täglich geöffnet von 11 bis 19 Uhr. Der Künstler ist bei der Vernissage und während der gesamten Ausstellung anwesend, teilt die Galerie mit.