| 20:28 Uhr

Katholische Arbeitnehmerbewegung
„Dauerhaft integriert statt segmentiert“

Saarbrücken. Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) in Saarbrücken lädt für den morgigen Dienstag, 27. Februar, zu einer Gesprächsrunde mit Andrea Steyven, Geschäftsführerin der Aktion Arbeit im Bistum Trier, ein. Es geht um das Thema „Ein dauerhaft geförderter Zweiter Arbeitsmarkt“ ein.

Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) in Saarbrücken lädt für den morgigen Dienstag, 27. Februar, zu einer Gesprächsrunde mit Andrea Steyven, Geschäftsführerin der Aktion Arbeit im Bistum Trier, ein. Es geht um das Thema „Ein dauerhaft geförderter Zweiter Arbeitsmarkt“ ein.


Die Veranstaltung ist am St. Johanner Markt 23 im „welt:raum“ (ehemals Kirchenladen). Eine Anmeldung ist nicht notwendig, teilt die KAB mit. Eine nachhaltigere Förderung von Langzeitarbeitslosen tut nach deren Angaben Not. Nur so könnten diese Menschen ihre Würde wiedererlangen. Ein dauerhaft geförderter Zweiter Arbeitsmarkt sei zudem eine wichtige Investition gegen Armut. Steyven stellt das Konzept „Dauerhaft integriert statt segmentiert“ vor. Sie erkläre dabei, wie Langzeitarbeitslose eine Perspektive gegeben werden könne und wie passende Förderprogramme aussehen könnten.