Programm im Nauwieser Viertel: Das bietet der Werkhof im Spätsommer 

Programm im Nauwieser Viertel : Das bietet der Werkhof im Spätsommer 

  () Die Sommerpause im Kultur- und Werkhof Nauwieser 19 endet kommende Woche. Das neue  Programm beginnt am Freitag, 18. August, um 19.30 Uhr mit einem Spiele-Abend. Willkommen sind alle, die Doppelkopf, Canasta und Rommee mögen, ob als Anfänger oder Fortgeschrittene. Sie spielen diesmal im Versammlungsraum des Kultur- und Werkhofs. Er ist in der ersten Etage des Hintergebäudes.

Weiter geht’s am Samstag, 19. August, von 10 bis 18 Uhr mit dem Nachbarschaftsflohmarkt auf dem Max-Ophüls-Platz. Dabei arbeitet der Kultur- und Werkhof zusammen mit der Gruppe „Die Flohmarktfreunde“ und mit der Initiative Nauwieser Viertel. Gleichzeitig sind an diesem Tag mehrere Hofflohmärkte im Nauwieser Viertel.

Wer mit seinem (privaten!) Hof teilnehmen möchte, melde sich bitte an unterkontakt@initiative-nauwieser-viertel.de. Alle angemeldeten Höfe werden auf einer Karte vom Viertel vermerkt. Die Karte wird als Plakat und als Flyer gedruckt. Bewerbungen für einen Standplatz auf dem Max-Ophüls-Platz bitte aninfo@nauwieser19.de Die Bewohnerinnen und Bewohner des Nauwieser Viertels und die Menschen, die hier arbeiten, haben Vorrang bei der Platzvergabe.

Weitere Informationen beim Kultur- und Werkhof Nauwieser 19, Nauwieser Straße 19, 66111 Saarbrücken, Tel. (06 81) 39 95 38, info@nauwieser19.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung