| 20:21 Uhr

Stadtmeisterschaft im Radfahren
Charline Breunig fuhr als Erste und holte den Titel

Die Besten der 14. Stadtmeisterschaft (vorn, von links): die Zweitplatzierte Laura Woll, Siegerin Charline Breunig und auf Rang drei Elias Rosport. Die Polizisten Ralf Andler und Nicole Langenbahn leiteten den Wettbewerb. Foto: Becker&Bredel
Die Besten der 14. Stadtmeisterschaft (vorn, von links): die Zweitplatzierte Laura Woll, Siegerin Charline Breunig und auf Rang drei Elias Rosport. Die Polizisten Ralf Andler und Nicole Langenbahn leiteten den Wettbewerb. Foto: Becker&Bredel FOTO: Becker&Bredel
St Johann. Das Mädchen von der Grundschule Hohe Wacht gewann in der Jugendverkehrsschule die Stadtmeisterschaft im Radfahren. Andreas Lang

Die Grundschülerin mit der Startnummer eins hat gestern auf der Anlage der Jugendverkehrsschule Saarbrücken am Ende auch Platz eins belegt. Charline Breunig heißt die junge Radlerin. Sie besucht die Grundschule Hohe Wacht und wird bei der Landesmeisterschaft Ende Juni die Stadt Saarbrücken vertreten. Zusammen mit Laura Woll von der Deutsch-Französischen Grundschule, der Zweiten der Stadtmeisterschaft.


Rund 1100 Kinder haben im zu Ende gehenden Schuljahr den Verkehrsvorbereitungslehrgang in St. Johann absolviert, teilt Verkehrs-Sicherheitsberaterin Nicole Langenbahn mit. Sie unterrichtet wie ihr Kollege Bertram Konrad die Schüler in Straßenverkehrsregeln. 104 junge Radfahrer haben in den vergangenen Monaten die Prüfung fehlerfrei bestanden. 57 stellten sich gestern erneut der herausfordernden Prüfung, um Stadtmeister zu werden. Sich nach der ersten Null-Fehler-Fahrt auf den Lorbeeren auszuruhen reiche nicht, sagte die spätere Siegerin. "Seit Februar habe ich jede Woche geübt", so Charline Breunig. Unter anderem die schwierigste Herausforderung. "Das Linksabbiegen", wie die Zweitplatzierte Laura und Generationen vor ihr wissen. "Acht Punkte sind es, die genau einzuhalten sind", ergänzt der Junge im Siegertrio, Elias Rosport von der Albert-Schweitzer-Grundschule in Dudweiler. "Dass uns neben Bezirksbürgermeisterin Christa Piper auch der Leiter der Polizeiinspektion St. Johann hier bei der Meisterschaft besucht, verdeutlicht den Stellenwert dieser Einrichtung." Das sagte der Leiter der Verkehrsschulen im Bereich der Landesverkehrswacht, Christian Keller, vor der Siegerehrung.

Der Verkehrsunterricht im vierten Grundschuljahr trage wesentlich dazu bei, Unfälle im Straßenverkehr zu vermeiden und sei somit ein wichtiger Beitrag zur Verkehrssicherheit. "Jetzt werde ich noch weiterüben", sagte Siegerin Charline. Denn wenn Ende Juni die jeweiligen Erst- und Zweitplatzierten der 15 saarländischen Jugendverkehrsschulen in die Landeshauptstadt kommen, will sie wieder auf dem Podest stehen - vielleicht so gar erneut ganz oben.