Sommerlesen in der Stadtbibliothek: Autorin erzählt in Bücherei von ihren Reiseerlebnissen

Sommerlesen in der Stadtbibliothek : Autorin erzählt in Bücherei von ihren Reiseerlebnissen

Im Rahmen der Reihe Sommerlesen erzählt Beatrice Sonntag am Mittwoch, 26. Juli, 19 Uhr, in der Saarbrücker Stadtbibliothek am Gustav-Regler-Platz über ihre Reiseerlebnisse. Sie macht regelmäßig Fernreisen rund um die Welt und hält sich auf diesen Ausflugen am liebsten abseits der Touristenmassen auf. In ihrem Buch „Nach der Reise ist vor der Reise“ schildert sie unter anderem ihre Erfahrungen und Eindrücke in der trockensten Wüste der Welt im Norden von Chile. Sie schrieb auf, was sie auf Madagaskar sah, weilte auf der Osterinsel, bereiste Kuba und ließ sich faszinieren vom Krüger Nationalpark. Zum Vortrag in der Stadtbibliothek wird sie auch Dias mitbringen. Die Weltreisende Beatrice Sonntag wurde 1979 im Saarland geboren. Schon als Kind reiste sie viel mit ihren Eltern. Dieses Hobby wurde zu einer Leidenschaft. 2015 besuchte sie ihr mittlerweile hundertstes Land. Im wirklichen Leben heißt Beatrice Sonntag Dagmar Schirra. Wenn sie nicht unterwegs ist, verdient sie ihren Lebensunterhalt als Projektmanagerin in der Baubranche in Luxemburg. Ihr Buch „Nach der Reise ist vor der Reise“ erschien 2016. Der Eintritt ist frei, der Zugang zur Stadtbibliothek barrierefrei.

Im Rahmen der Reihe Sommerlesen erzählt Beatrice Sonntag am Mittwoch, 26. Juli, 19 Uhr, in der Saarbrücker Stadtbibliothek am Gustav-Regler-Platz  über ihre Reiseerlebnisse. Sie macht regelmäßig Fernreisen rund um die Welt und hält sich auf diesen Ausflugen am liebsten abseits der Touristenmassen auf. In ihrem Buch „Nach der Reise ist vor der Reise“ schildert sie unter anderem ihre Erfahrungen und Eindrücke in der trockensten Wüste der Welt im Norden von Chile. Sie schrieb auf, was sie auf Madagaskar sah, weilte auf der Osterinsel, bereiste Kuba und ließ sich faszinieren vom Krüger Nationalpark. Zum Vortrag in der Stadtbibliothek wird sie auch Dias mitbringen. Die Weltreisende Beatrice Sonntag wurde 1979 im Saarland geboren. Schon als Kind reiste sie viel mit ihren Eltern. Dieses Hobby wurde zu einer Leidenschaft. 2015 besuchte sie ihr mittlerweile hundertstes Land. Im wirklichen Leben heißt Beatrice Sonntag Dagmar Schirra. Wenn sie nicht unterwegs ist, verdient sie ihren Lebensunterhalt als Projektmanagerin in der Baubranche in Luxemburg. Ihr Buch „Nach der Reise ist vor der Reise“ erschien 2016. Der Eintritt ist frei, der Zugang zur Stadtbibliothek  barrierefrei.

Weitere Informationen über das Sommerlesen gibt die Stadtbibliothek auf ihrer Internetseite

Mehr von Saarbrücker Zeitung