| 20:22 Uhr

Jubiläum
Alfons Grünewald feiert 100. Geburtstag

Alfons Grünewald.
Alfons Grünewald. FOTO: Foto: privat/Repro al
Saarbrücken. Im Pfarrsaal der Kirchengemeinde Maria Königin feiert Alfons Grünewald an diesem Sonntag seinen 100. Geburtstag. Er kam am Tag des Waffenstillstands des Ersten Weltkrieges in Steinberg bei Wadern zur Welt. Von Andreas Lang

Nach dem Besuch der Volksschule und der Handelsschule absolvierte er von 1934 bis 1937 eine Ausbildung beim Landratsamt in Wadern. Während seiner späteren Tätigkeit bei der Stadt Saarbrücken absolvierte er erfolgreich den ersten und zweiten Verwaltungslehrgang an der Verwaltungsschule des Saarlandes. Kurz vor Weihnachten 1941 traf er seine spätere Frau Anna-Maria, zwei Jahre später heirateten sie. Eine schicksalhafte Fügung verhinderte seinen Einsatz gegen die russischen Truppen im Zweiten Weltkrieg: Mit einem Durchschuss am rechten Unterarm wurde er mit dem letzten Zug aus Berlin gebracht und entging dadurch der russischen Gefangenschaft. Zurück bei seiner Familie meldete er sich bei seiner früheren Stelle im Landratsamt Merzig-Wadern wieder zum Dienst. Danach kam er als Leiter der Kraftfahrzeugzulassung und der Führerscheinstelle nach Saarbrücken. Kurze Zeit später konnte er mit seiner Frau und den mittlerweile zwei Söhnen Heinz und Bernd sein selbstgebautes Haus am Kieselhumes beziehen.


Nach dem Tod seiner Frau Anna-Maria vor zwei Jahren zog Alfons Grünewald in die Seniorenresidenz „Haus am Zoo“. Seinen Ehrentag begeht der Jubilar zusammen mit seiner Familie, zu der mittlerweile drei Enkel sowie acht Urenkel gehören. Der Ort seiner heutigen Feier ist für Alfons Grünewald ein ganz besonderer, da er selbst beim Aufbau der Kirche half und seine Frau viele Jahre im Kirchenchor sang. Am 12. November  richtet das Seniorenheim eine kleine Feier für ihn aus, an der auch Oberbürgermeisterin Charlotte Britz und Bezirksbürgermeisterin Christa Piper ihre Glückwünsche überbringen.