TuS 1884 St. Arnual zieht nach Tief wieder Mitglieder an

Auf der Jahreshauptversammlung des Turn- und Sportvereins von 1884 St. Arnual wurde deutlich: Der Umbau der Scharnhorsthalle, der sich länger als angekündigt hingezogen hatte, hat den Verein Mitglieder gekostet.

So berichtete Judo-Abteilungsleiter Heribert Pasquay, dass das Training enorm gelitten habe. So habe es in der Zeit viele Abmeldungen gegeben. Seit das Judo-Training aber nun wieder kontinuierlich in der Scharnhorsthalle stattfinde, wachse die Teilnehmerzahl wieder stetig an. Insgesamt sei die Mitgliederzahl des TuS im Jahr 2015 auf 625 gesunken, so Vorstandsvorsitzender Manfred Breit, dann wieder auf aktuelle 675 gestiegen.

Wahlen gab es auch: Stefanie Towae-Schneider wurde in ihrem Amt als stellvertretende Vorsitzende zum wiederholten Mal bestätigt.