SPD-Stadtratsfraktion will Verkehrskonzept für St. Arnual

"Die aktuellen Bauarbeiten in der Saargemünder Straße machen deutlich, wie angespannt die Verkehrssituation in St. Arnual derzeit ist. Wir haben deshalb die Verwaltung beauftragt, ein Verkehrskonzept für St. Arnual zu entwickeln und umzusetzen", erklären die Vorstandsmitglieder der SPD-Stadtratsfraktion Mirco Bertucci und Günther Karcher.

Der Bauausschuss habe einstimmig einen entsprechenden Antrag der SPD befürwortet. St. Arnual - so sagen Bertucci und Karcher - habe sich in den letzten Jahren "sehr positiv entwickelt". Das Gewerbegebiet entlang der Koßmannstraße sei gut belegt. Der Bestand an Wohnungen im Quartier sei größtenteils in gutem Zustand. Mit dem Theater Überzwerg befinde sich eine überregional bekannte freie Kultureinrichtung mittendrin. In der Scharnhorsthalle würden vielfältige sportliche Aktivitäten angeboten. Damit einher gehe aber auch eine gestiegene Verkehrsbelastung. Hinzu komme die Belastung durch Ausweichverkehre sowie parkende Autos von Mitarbeitern umliegender Firmen und Behörden. Daher sagen Bertucci und Karcher: "Wir brauchen Lösungen für das erhöhte Verkehrsaufkommen. Ein neues Verkehrskonzept muss vor allem auch die Sicherheit für Fußgänger, insbesondere Kinder berücksichtigen. Auch für den Fahrradverkehr und den ÖPNV sowie die Parksituation für Anlieger und Berufstätige müssen vernünftige Lösungen gefunden werden."