| 15:55 Uhr

Rüdiger Kaldewey ist neuer Sprecher des SZ-Ältestenrats

Saarbrücken. Der ehemalige Leiter der Saarbrücker Marienschule und leidenschaftliche Kunstsammler Rüdiger Kaldewey (Foto: Dietze) ist neuer Sprecher des Ältestenrats der Saarbrücker Zeitung. Er übernimmt das Amt von Manfred König (Foto: Maurer), der nicht mehr kandidierte. Stellvertretender Sprecher des Ältestenrats ist Axel Egler aus St. Arnual

Saarbrücken. Der ehemalige Leiter der Saarbrücker Marienschule und leidenschaftliche Kunstsammler Rüdiger Kaldewey (Foto: Dietze) ist neuer Sprecher des Ältestenrats der Saarbrücker Zeitung. Er übernimmt das Amt von Manfred König (Foto: Maurer), der nicht mehr kandidierte. Stellvertretender Sprecher des Ältestenrats ist Axel Egler aus St. Arnual.Der Ältestenrat der Saarbrücker Zeitung ist am 22. Oktober 1998 gegründet worden. Das Gremium schärft seitdem den Blick der Redaktion. Ältere Menschen bringen im SZ-Ältestenrat nicht nur ihre Lebenserfahrung ein. Sie weisen aus ihrem Blickwinkel heraus auch auf Dinge hin, die jüngeren Menschen womöglich verborgen bleiben. Es sei dem SZ-Ältestenrat auch immer wichtig gewesen, heiße Eisen anzupacken und auch mit jungen Menschen ins Gespräch zu kommen, betont Carl Bossert, der erste Sprecher des Rates. Er gab sein Amt 2004 an Manfred König weiter. Carl Bossert und Manfred König bringen ihre Erfahrung weiterhin im Ältestenrat ein. ols