Radfahrer stirbt nach Unfall in St. Arnual

Ein 51-jähriger Radfahrer ist am Donnerstag in St. Arnual beim Abbiegen von der Kossmann- in die Gneisenaustraße auf zwei parkende Autos geprallt, gestürzt und leblos liegen geblieben. Zeugen versuchten ihn zu reanimieren und riefen die Rettungskräfte, wie Polizeihauptkommissar Mathias Biehl gestern der SZ mitteilte. Der Mann sei mit schweren Kopfverletzungen ins Klinikum Saarbrücken gebracht worden und dort verstorben. Der Radler habe keinen Helm getragen. Um herauszufinden, ob der Sturz Todesursache gewesen sei, sei eine Obduktion beantragt worden.

Hinweise an die Polizei unter Tel. (06 81) 5 88 16 40

Mehr von Saarbrücker Zeitung