| 16:17 Uhr

Alarm in St. Arnual
Feuer bricht in Dachwohnung aus

In einer Dachgeschosswohnung in der St. Arnualer Petersbergstraße ist am Sonntag (14. Januar 2018) ein Feuer ausgebrochen.
In einer Dachgeschosswohnung in der St. Arnualer Petersbergstraße ist am Sonntag (14. Januar 2018) ein Feuer ausgebrochen. FOTO: Klaus Kerber
St. Arnual. Alarm um die Mittagszeit: Dichte Rauchschwaden steigen empor. Die Feuerwehr rückt mit mehr als 30 Kollegen aus. Von Matthias Zimmermann
Matthias Zimmermann

In der höchsten Etage eines Mehrfamilienhauses im Saarbrücker Stadtteil St. Arnual ist am Sonntag (14. Januar 2018) ein Feuer ausgebrochen. Nach Angaben eines Sprechers der Berufsfeuerwehr brannte es in der Dachgeschosswohnung der vierten Etage. Hier lebt eine Familie. Kurz nach 13 Uhr waren Helfer alarmiert worden. Wenige Minuten darauf kamen Berufsfeuerwehr und ehrenamtliche Kollegen aus St. Arnual in der Petersbergastraße an. Mit einer Drehleiter verschafften sie sich zum Unglücksort Zugang. Die betroffenen Bewohner waren da schon in Sicherheit, weil sie ein Rauchmelder rechtzeitig gewarnt hatte. Die Wehrleute waren schnell in dem Raum, wo die Flammen wüteten, weil der Hausbesitzer sie vorbildlich eingewiesen habe, wie der Sprecher weiter mitteilt. So wurde der Brand zügig gelöscht. Schaden an Wohnungen in den darunterliegenden Stockwerken ist nicht entstanden. Allerdings können die Bewohner des Dachgeschosses zurzeit nicht zurück. Bei dem Zwischenfall gab es keine Verletzten. Schadenshöhe und Auslöser des Unglücks werden ermittelt.