1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

FC St. Arnual bietet bei seiner Corona-Aktion "Essen to go" an

Corona-Aktion des FC St. Arnual : Wenn der Sportplatz zur Suppenküche wird

Der FC St. Arnual bietet sonntags Essen zum Abholen an. Und einen Lieferservice im Saarbrücker Stadtteil.

Der Amateursport ruht aufgrund der Corona-Pandemie zum zweiten Mal. Wann es diesmal wieder weitergehen wird, ist völlig ungewiss. In der Zwangspause sind viele Sportvereine trotzdem aktiv. Sie starten Aktionen, um fehlende Einnahmen zu kompensieren, anderen Menschen in dieser schwierigen Zeit eine Freude zu machen oder länger anstehende Projekte zu verwirklichen. Der FC St. Arnual hatte eine tolle Idee, die so gut ankommt, dass seine Aktion schon seit November läuft.

Jeden Sonntag gibt es auf dem Sportplatz des Fußball-Landesligisten ein leckeres Essen zum Abholen und Mitnehmen. Der Verzehr vor Ort ist nicht erlaubt. „Der ganze Ablauf vor Ort läuft kontaktlos ab, wir bitten den vor Ort gegebenen Sicherheitsanweisungen dringenst Folge zu leisten“, erklären die Organisatoren. Vorbestellungen sind ebenso möglich wie ein „Spontan-Kauf“ am Ausgabetag. Zudem bieten die Fußballer aus dem Saarbrücker Stadtteil nach eigenen Angaben einen kostenlosen Lieferservice im Raum St. Arnual an. „Alles natürlich unter Einhaltung der Corona-Vorschriften inklusive Ordner vor Ort“, teilt der FC St. Arnual mit.

Am vergangenen Sonntag tischten die fleißigen Helfer des FC St. Arnual Spaghetti Bolognese auf. Am kommenden Sonntag, 17. Januar, steht hausgemachte Linsensuppe mit Würstchen und Brot sowie einem Dessert für sechs Euro die Portion auf dem Speiseplan. Der Verkauf auf dem Sportplatz sowie der Lieferservice laufen jeweils von 12 bis 14 Uhr. „Der FC St. Arnual benötigt weiterhin in der ungewissen Zeit eure Hilfe“, erklärt der Verein: „Mit dem Kauf einer leckeren Suppe helft ihr uns zu überleben.“

Vorbestellungen sind telefonisch oder über Whatsapp bei Heike Schiehl unter (01 60) 7 85 38 20 möglich.