| 21:58 Uhr

Sperrungen
Sanierung der B 51 dauert fast vier Wochen

Ab Montag, den 9. Juli, 9 Uhr, bis einschließlich Samstag 4. August, wird die Bundesstraße 51 zwischen Güdingen und Bübingen saniert.
Ab Montag, den 9. Juli, 9 Uhr, bis einschließlich Samstag 4. August, wird die Bundesstraße 51 zwischen Güdingen und Bübingen saniert. FOTO: dpa / Jan Woitas
Güdingen. Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) erneuert ab Montag, 9. Juli, 9 Uhr, bis einschließlich Samstag, 4. August, die Bundesstraße 51 zwischen Güdingen und Bübingen. Die Arbeiten sind in zwei Bauabschnitte aufgeteilt. Von red

Der erste Abschnitt erstreckt sich von der Einmündung Neumühler Weg bis zur Ausfahrt Güdingen Rennbahn.


Dort besteht ab Montag eine Einbahnregelung in Fahrtrichtung Kleinblittersdorf/Saargemünd. Die Arbeiten unter Einbahnregelung werden voraussichtlich zweieinhalb Wochen dauern.

Die Umleitung in Fahrtrichtung Saarbrücken führt an der Ausfahrt Güdingen Rennbahn auf der Brückenstraße und der Friedrich-Ebert-Straße zur B 406 (Großblittersdorfer Straße) und von dort zur A 620 , Anschlussstelle Schönbach. Fahrer Richtung Mannheim sollten den Kreisel an der Anschlussstelle St. Arnual nutzen, teilte der Landesbetrieb mit.



Die Ausfahrt Güdingen Rennbahn aus Richtung Saarbrücken in Richtung Kleinblittersdorf wird gesperrt. Die Umleitung erfolgt auf der B 51 nach Bübingen auf dem Heuweg, dann über die Saargemünder Straße und durch die Straße „Im Rosengarten“ zurück nach Güdingen. Im Bauabschnitt 1 ist das Auffahren von Brückenstraße und Friedrich-Ebert-Straße auf die B 51 nicht möglich.

Die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt werden in vier Teilen mit einer einstreifigen Verkehrsführung erledigt. Dann sind Ampeln in Betrieb. Im ersten und zweiten Abschnitt ist die Abfahrt Güdingen/Rennbahn gesperrt. Der Verkehr wird vorher in Bübingen über den Heuweg und dann durch die Saargemünder Straße sowie die Straße „Im Rosengarten“ geführt. Das Auffahren von der Brückenstraße und der Friedrich-Ebert-Straße auf die B 51 ist möglich. In den Bauabschnitten drei und vier ist die Industriestraße gesperrt und dann nur über den Heuweg erreichbar.

Trotz Sanierung in der verkehrsarmen Ferienzeit, Arbeiten im Zwei-Schicht-Betrieb und an Wochenenden kann der LfS Verkehrsstörungen auf den genannten Straßen nicht ausschließen, wie er weiter mitteilte. Deshalb empfiehlt der LfS, auf die Verkehrsmeldungen zu achten, sich auf Störungen oder Staus einzustellen und eine angemessene Fahrzeit für die Umleitungsstrecke einzuplanen.