| 21:11 Uhr

Kostenloses Musikfestival
Saarklang: Groß-Festival, von jungen Leuten gemacht

Vor zwei Jahren spielte die Band Blingpoint ein Konzert im Rahmen von  Saarklang.
Vor zwei Jahren spielte die Band Blingpoint ein Konzert im Rahmen von Saarklang. FOTO: Saarklang / Michael Demmer
Saarbrücken. Freitag und Samstag feiert Saarklang fünfjähriges Bestehen. Konzert-Marathon auf der „Spielstraße“, Poetry-Slam und mehr. Von Stefan Bohlander

Die Fête de la Musique hat bereits lange Tradition – doch was ist eigentlich das Festival Saarklang, und wer steckt dahinter? Studierende der Universität des Saarlandes stellen dieses „Festival im Festival“ bereits im fünften Jahr auf die Beine. Dabei ist es Teil des Konzeptes, dass jedes Jahr ein neues Team die Organisation in die Hand nimmt. Aktuell kümmert sich ein 15-köpfiges Team der Fachsemester darum, dass Saarklang ein erneuter Erfolg wird.


Das kostenlose Musikfestival wird betreut vom früheren SR-Redakteur Friedrich Spangemacher und ist gleichzeitig ein Semesterprojekt des Studiengangs Musikmanagement an der Saar-Uni. Die Macher des Festivals arbeiten eng  mit der Landeshauptstadt Saarbrücken zusammen.

Zum halbrunden Jubiläum hat das 2018er-Team eine Neuerung eingeführt: die sogenannte „Spielstraße“. Damit sind sechs Veranstaltungsorte, Clubs und Kneipen in der Innenstadt gemeint: Synop, Studio 30, Jules Verne, Juz Försterstraße, Musikschule und die Jugendkirche Elija - alle liegen im weitesten Sinne an einer Straße, der Mainzer Straße, oder doch zumindest in ihrer Nähe.



Gleich geblieben ist bei Saarklang das breit gefächerte Angebot aus den verschiedensten musikalischen Genres: Klassik, Rock, Indie, Elektro, HipHop, Folk. . . Bei Saarklang soll möglichst jede(r) fündig werden. Bei einer Kneipentour durch die  „Spielstraße“ kann man sich sein individuelles Musikprogramm zusammenstellen.

Als Headliner wird die Deutschpop-Band Neufundland angekündigt, die im vergangenen Jahr durch das Cover „Halt Dich an Deiner Liebe fest“ von Ton Steine Scherben bekannt wurde. Auf der Saarklang-Internetseite findet man aktuell alle Termine, Bands und Orte.

Da das Festival viel Wert auf Vielfalt legt, finden sich neben den unterschiedlichen Musik-Acts ein Poetry-Slam, ein Hip-Hop-Marathon im Juz und Workshops zu Urheberrecht und Producing im Programm.

Weitere Infos wie genauer Zeitplan und auftretende Künstler:
www.saarklang.de
www.facebook.com/srklng/