| 07:56 Uhr

Räume gehen an Coyote-Gesellschaft zurück
Das Saarbrücker Szenelokal "Oro" schließt wegen Insolvenz

Hier ist das "Oro" am St. Johanner Markt zu sehen. Foto: Becker&Bredel
Hier ist das "Oro" am St. Johanner Markt zu sehen. Foto: Becker&Bredel FOTO: BeckerBredel
Saarbrücken . Nach SR-Informationen soll der aktuelle Pächter der Szenekneipe "Oro" einen Insolvenzantrag gestellt haben. Das Lokal geriet 2016 in die Schlagzeilen, als die damaligen Wirte wegen Steuerhinterziehung mittels Kassenmanipulation verurteilt worden waren. red

Wie der SR weiterhin berichtet, soll der aktuelle Pächter die Räume an die Coyote-Gesellschaft zurückgegeben haben. Und diese will das bald freistehende Lokal natürlich schnellstmöglich weiter vermieten. Insofern werde derzeit nach einer Lösung gesucht.


Anklage gegen zwei Saarbrücker Szene-Wirte

Im Oktober 2016 wurde bekannt, dass die damaligen Wirte zweier bekannter Szenekneipen am St. Johanner Markt über Jahre hinweg die Kassen manipuliert haben. Dadurch wurden Steuern in Millionenhöhe hinterzogen. Und so wurden beide Ex-Wirte zu einer Haftstrafe von jeweils drei Jahren und zehn Monaten verurteilt.



Auch ein Lieferant sowie ein Entwickler der Manipulationssoftware mussten im Nachklang der Ermittlungen ins Gefängnis.