1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Saarbrücker Stadtautobahn wegen Hochwasser einspurig gesperrt

Leichtes Hochwasser an der Saar : Saarbrücker Stadtautobahn einspurig gesperrt

Zwischen Bismarckbrücke und Wilhelm-Heinrich-Brücke hat die Polizei am Morgen eine einstreifige Verkehrsführung eingerichtet. Der Pegel hatte am Samstagmorgen die kritische Marke von 3,80 m überschritten.

Am frühen Samstagmorgen gegen 6 Uhr überschritt der Pegel der Saar die kritische Marke von 3,80 Metern. Die Polizei sperrte daraufhin die Überholspuren in beide Fahrtrichtungen zwischen Bismarckbrücke und Wilhelm-Heinrich-Brücke. Um 10 Uhr liegt der Pegel der Saar jetzt bei 3,85 Metern.

Laut Lagezentrale der Polizei ist nicht mit einer Vollsperrung zu rechnen. Der Höchststand der Saar sei jetzt erreicht. Die Halteverbote in der Franz-Josef-Röder-Straße und der Saarufer-Straße bestehen am Morgen allerdings noch. Wann die einspurige Verkehrsführung aufgehoben werden kann, ist laut Lagenzentrum noch nicht genau abzuschätzen.

Mit einem Sinken der Pegel ist laut dem Hochwasserlagebericht des saarländischen Hochwassermeldezentrums ab dem Nachmittag zu rechnen. Bis Sonntagabend soll es kaum regnen, daher sei ein erneutes Steigen der Pegel nicht zu erwarten. An kleinen Gewässern sowie in hochwassergefährdeten Bereichen wird allerdings weiter um Vorsicht gebeten.

An der Blies bei Blieskastel sowie an dem Schwarzbach bei Einöd sind die Pegel über Nacht ebenfalls gestiegen. Auch hier wird im Laufe des Samstags allerdings mit einem Rückgang des Wasserstandes gerechnet.