Zweifel an Reduzierung des Fluglärms

Linke und Grüne zeigen sich enttäuscht von den Ergebnissen der Arbeitsgruppe Fluglärm. Das US-Militär und die Bundeswehr hatten angekündigt, bis November prüfen zu wollen, ob die Belastung durch militärischen Fluglärm über dem Saarland reduziert werden kann (die SZ berichtete). "Das muss man nicht prüfen, das muss man durchsetzen", erklärte Dagmar Ensch-Engel (Linke). Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Markus Tressel bezweifelt, dass sich etwas ändern wird: "Die Bundesregierung lässt in Sachen Fluglärm überhaupt keine Einigungsbereitschaft erkennen." Beide forderten eine "gerechte Verteilung" der Lärmbelastung über Deutschland.