1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

Zwei Verliebte wollen gemeinsam in ihr neues Katzenleben gehen

Zwei Verliebte wollen gemeinsam in ihr neues Katzenleben gehen

Saarbrücken. In der heutigen Folge unserer Tierheimserie geht es um ein Katzenpärchen, das Betreuerin Barbara Best nur gemeinsam vermitteln möchte. Wölkchen und Cleo (Fotos: Barbara Cornetz) wurden zusammen abgegeben und haben immer zusammen gelebt, wahrscheinlich sind sie Geschwister

Saarbrücken. In der heutigen Folge unserer Tierheimserie geht es um ein Katzenpärchen, das Betreuerin Barbara Best nur gemeinsam vermitteln möchte. Wölkchen und Cleo (Fotos: Barbara Cornetz) wurden zusammen abgegeben und haben immer zusammen gelebt, wahrscheinlich sind sie Geschwister. "Wölkchen ist von der Größe her eine ausgewachsene Wolke und ein etwas ängstlicher Kater", sagt Barbara Best. Und sie beschreibt Cleo als "sehr zutraulich und kontaktfreudig" und als "eine liebe verschmuste Katzendame." Was noch zu beachten ist? "Wir suchen für die beiden ein Zuhause in einer Familie, vielleicht mit etwas größeren Kindern, eventuell sogar mit Freigang." oleMehr unter Tel. (06 81) 5 35 30 (13 bis 17 Uhr, außer montags).

Wölkchen (Kater, getigert) und Cleo (Katze, schildpatt).

Alter: beide neun Jahre

Rasse: Europäisch Kurzhaar

Kastriert: ja

Gesundheit: keine Probleme

Besonderheiten: Wohnungskatzen, werden nur gemeinsam vermittelt.

Stichwort

Katzen in Wohnungshaltung: "Diese Haltung ist eigentlich nicht artgerecht", sagt Tierheim-Katzenkennerin Barbara Best. Sie empfiehlt, Wohnungskatzen immer zu zweit zu halten, damit sie sich miteinander beschäftigen können. Zwei Wohnungskatzen, die im besten Fall Wurfgeschwister sind, entwickeln oft ein sehr inniges Verhältnis. "Ist aber die Wohnung zu klein, eignet sie sich nicht. Dann können sich die Tiere noch nicht mal müde rennen, sie werden in der Regel träge und übergewichtig", sagt Best. Ideal für ein Katzenleben in vier Wänden sei Bewegungsfreiheit auf mehreren Ebenen. Auf jeden Fall solle man sich überlegen, ob man Zeit und Platz hat, zwei Katzen ein zufriedenes Leben in reiner Wohnungshaltung zu ermöglichen. red