| 19:13 Uhr

Zwei Organisationen suchen Gastfamilien für Austauschschüler

Regionalverband. Gleich zwei Vereine suchen dringend Gastfamilien für Austauschschüler . Bereits Ende Januar 2017 kommen rund 50 Jugendliche aus aller Welt mit der gemeinnützigen Organisation Youth For Understanding (YFU) für ein Schuljahr oder Schulhalbjahr nach Deutschland. Die 15- bis 18-Jährigen stammen hauptsächlich aus Südamerika, aber auch aus Europa, Asien und den USA, und besuchen während ihres Austauschjahres eine örtliche Schule. Wohnlage und Familienzusammensetzung spielen grundsätzlich erst einmal keine Rolle - ob Familien mit oder ohne Kinder im Haus, voll berufstätig, im Rentenalter oder auch alleinerziehend. Alle Schüler besitzen bei Ankunft in ihrer Gastfamilie zumindest grundlegende Deutschkenntnisse. Wer für einen Zeitraum zwischen drei und elf Monaten einen Jugendlichen aufnehmen möchte, kann sich bei YFU melden. red

Auch der gemeinnützige Verein für Deutsche Kulturbeziehungen (VDA) sucht kurzfristig Gastfamilien für Austauschschüler . Die 14- bis 18-jährigen Schüler und Schülerinnen kommen aus Argentinien, Chile und Paraguay. Sie lernen in ihrem Heimatland Deutsch als erste Fremdsprache und bleiben fünf bis neun Wochen in Deutschland. Die ersten kommen schon Anfang Dezember. Die Gastfamilien aus Deutschland kommen nur für die Verpflegung und für die Unterkunft auf. Die Jugendlichen nehmen am regulären Schulunterricht teil. Als Ausgleich ist ein circa achtwöchiger Gegenaustausch in den kommenden Sommerferien möglich. Auch Familien, deren Kinder schon aus dem Haus sind oder die keine eigenen Kinder haben, sind eingeladen, sich als Gastfamilie zu melden.



Mehr Infos zum YUF-Austauschprogramm gibt es unter Tel. (040) 227 00 20, E-Mail: gastfamilien@yfu.de

Mehr Infos zum VDA-Austauschprogramm gibt es bei Regine Wegmann, Tel. (0 22 41) 217 35, E-Mail: jugendaustausch@vda-kultur.de

vda-kultur.de

yfu.de

Das könnte Sie auch interessieren