Zusatzfahrten trotz notwendiger Einsparungen

Die Gemeindeverwaltung hat in Abstimmung mit dem Betreiber die innerörtliche Busverbindung der Linie 132 verbessert. Ab sofort werden von Montag bis Freitag täglich zwei zusätzliche Fahrten über die Haltestelle Steinberg angeboten.

Die Zusatzfahrten über die Haltestelle Steinberg sind nach Angaben der Verwaltung in den Fahrplan aufgenommen worden trotz der schwierigen finanziellen Bedingungen für Öffentlichen Personennahverkehr in der Gemeinde. Denn steigende Kosten würden zu Einsparungen zwingen. Der Zuschuss, den die Gemeinde Quierschied und damit alle Steuerzahler im Jahr 2013 für die Linie aufbringen mussten, betrug nach offiziellen Angaben rund 120 000 Euro. Das Gesamtdefizit der Linie liege allerdings weit höher.

Schuldenbremse

Eine aktuelle Berechnung des Zweckverbandes öffentlicher Nahverkehr auf dem Gebiet des Regionalverbandes Saarbrücken ("kleiner Zweckverband") sehe vor, dass ohne die Fahrleistung zu reduzieren, die Kosten im Jahr 2014 für die Gemeinde Quierschied rund 164 900 Euro betragen hätten. Insbesondere die Kosten für den Sonntagsverkehr seien nicht unerheblich.

Vor dem Hintergrund der Schuldenbremse und der damit verbundenen Sparauflagen der Landesregierung habe die Gemeinde daher Fahrten mit einer Fahrgastzahl von unter zehn Personen an Sonn- und Feiertagen eingestellt.

Wegen der Fahrplanänderung kann die Gemeinde den Angaben aus dem Rathaus zufolge die Kostensteigerung abmildern, weil etwa 33 000 Fahrplankilometer innerhalb der Gemeinde Quierschied eingespart werden. Die Kosteneinsparung sei abhängig von der Entwicklung der Fahrgastzahlen und wird vorsichtig auf rund 42 000 Euro pro Jahr für die Linie 132 geschätzt.

An den Werktagen entstehen für die ÖPNV-Nutzer allerdings keine größeren Einschränkungen. Es sei ein durchgängiger Stundentakt - zeitweise sogar halbstündlich - gewährleistet.

Von Montag bis Freitag würden weiterhin 58 Fahrten zwischen Dudweiler und Quierschied (vorher 69) angeboten. Der früheste Bus fährt ab Quierschied um 4.52 Uhr und der letzte um 23.05 Uhr. Entsprechendes gelte auch an Samstagen mit 40 Fahrten (vorher 58). Lediglich der Freizeitverkehr an den Sonn- und Feiertagen wurde ganz eingestellt. Betroffene Fahrgästen bekommen weitere Auskünfte unter Telefon (0 68 97) 961-137.

Alternativ bestehe außerdem eine gute Bahnanbindung in Richtung Saarbrücken oder Lebach.

Die Abfahrtszeiten an Sonntagen ab Bahnhof Quierschied in Richtung Saarbrücken sind wie folgt: 10.40 Uhr, 11.40 Uhr, 12.40 Uhr, 13.40 Uhr, 14.40 Uhr, 15.40; 16.39 Uhr, 17.40, 18.40 Uhr, 19.40 Uhr, 20.40 Uhr, 21.40 Uhr und 22.40 Uhr. Die Abfahrtzeit am Bahnhof Fischbach sei stündlich zur 43. Minute. Die Rückfahrt von Saarbrücken in Richtung Quierschied ist ebenfalls stündlich ab 11.10 Uhr.

Die Fahrpläne sind an der Rathaus-Info erhältlich. Weitere Informationen zur Bahnanbindung gibt es im Internet.

bahn.de/saarland