Zum letzten Mal: Krimi-Doppelpack im Hotelkeller

Die saarländischen Autoren Elke Schwab und Walter Wolter nehmen auf der „Grünen Krimi-Couch“ am Donnerstag, 12. Juni, um 20 Uhr Platz.

Damit endet die Reihe im "Keller" des Mettlacher Hotel Saarpark. Elke Schwab lebt heute auf einem Bauernhof in Frankreich und sammelt dort Inspirationen für ihre Romane. Sie liest aus ihrem Krimi "Blutige Mondscheinsonate" vor. Ein Mord im Deutsch-Französischen Garten sorgt für Aufsehen. Der Mörder mordet weiter und die Opfer werden immer bei öffentlichen Anlässen gefunden. Was steckt dahinter?

Walter Wolter, der als Reiseschriftsteller und Journalist bekannt ist, schrieb auch die Werner Freund-Biografie. In seinem Werk "Der Fremde aus dem Wald" ist der Privatdetektiv Bruno Schmidt dem Verbrechen auf der Spur. Dabei gerät er in die unterschiedlichsten Milieus von Fremdenlegion bis Mädchenhandel. Nicht zu kurz kommt dabei die Ironie, mit der Schmidt seine Fälle angeht. Die Pause wird durch Rainer Halberstadt am Klavier untermalt.

Einlass ist ab 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei.