Zum Endspurt Dokumentar-Theater und Mitmach-Tanz

Saarbrücken. An seinem letzten Tag fährt das Festival Perspectives noch mal so richtig auf. Dokumentar-Theater, Clowns-Theater für Erwachsene, Mitmach-Theater, Straßenmusik und ein großes Abschiedsfest mit Konzert und 1978-Jahre-Disco: Diesen Samstag können die Festival-Fans noch mal so richtig in die Vollen gehen. Am Sonntag kann man sich ja dann ausruhen

Saarbrücken. An seinem letzten Tag fährt das Festival Perspectives noch mal so richtig auf. Dokumentar-Theater, Clowns-Theater für Erwachsene, Mitmach-Theater, Straßenmusik und ein großes Abschiedsfest mit Konzert und 1978-Jahre-Disco: Diesen Samstag können die Festival-Fans noch mal so richtig in die Vollen gehen. Am Sonntag kann man sich ja dann ausruhen.Das Programm startet um 15 Uhr mit der Fanfare Flying Orkestar. Die arbeitet sich musizierend von der Europa-Galerie bis zum St. Johanner Markt vor. Dort gibt es dann um 17 Uhr eine Wiederauflage von "Happy Manif - The Big Opening". David Rollands Mitmach-Performance konnte man vor ein paar Wochen zur Eröffnung des Perspectives-Vorverkaufs erleben. Aber da war so elend schlechtes Wetter, dass sich kaum jemand vor die Haustür traute. Deshalb also: neue Chance diesen Samstag, 17 Uhr. Man sollte möglichst vorher auf der Perspectives-Seite im Internet (www.festival-perspectives.de) die MP3-Datei auf sein Handy oder seinen MP3-Player laden und mitbringen. Einige bespielte MP3-Player kann man aber auch in der Vorverkaufsstelle am St. Johanner Markt leihen.

Das Theater-Angebot am letzten Festival-Tag ist überwiegend zeitgenössisches Dokumentar-Theater. Um 18 Uhr spielt das Kollektiv Winter Family in der Mauritiuskirche "Jérusalem plomb durci", eine dokumentarische Performance, in der eine junge Jerusalemerin uns mit auf eine "halluzinierte Reise" ins Israel von heute nimmt. Um 20 Uhr muss man sich entscheiden: Will man die preisgekrönte Video-Theater-Performance "Money - It Came From Outer Space" des Berliner Duos Christiane Kühl und Chris Kondek in der Buswerkstatt sehen oder lieber "Par le Boudu", einen clownesken Monolog von Bonaventure Gacon in der Alten Feuerwache. Auch wenn da ein Clown auf der Bühne steht: Das Stück ist ausdrücklich nur für Erwachsene.

Um 21.30 Uhr geht das Festival endgültig in die Zielgerade. Das Flying Orkestar spielt ein letztes Konzert in der Buswerkstatt. Und danach startet (bei freiem Eintritt) die große Festival-Abschlussparty mit DJ Bohnet. Motto: die 1978er. bre

Für Kurzentschlossene gibt es ein Kombi-Ticket: Für 24 Euro kann man um 18Uhr die dokumentarische Performance "Jérusalem plomb durci", um 20 Uhr die Video-Theater-Performance "Money - It Came From Outer Space" und ab 21.30 Uhr das Flying Orkestar erleben. Karten unter Tel. (06 81) 93 81 56 18.

Mehr von Saarbrücker Zeitung