Zum Abschluss soll es noch mal richtig krachen

Zum letzten Mal geht es richtig rund in der Liebenburghalle. Das Turnier des SV Baltersweiler bildet den Abschluss der Hallenturniere in Namborn. Noch einmal geht es also hoch her – und um insgesamt 1000 Euro Preisgeld.

Von heute bis zum Sonntag wird in der Namborner Liebenburghalle der dritte Müller-Bau-Cup für aktive Fußballmannschaften und Alte Herren ausgetragen. Veranstalter ist der SV Baltersweiler. Insgesamt 24 Mannschaften gehen auf das Parkett und spielen um ein Preisgeld von 1000 Euro. "Wir wollen es zum Abschluss des Namborner Hallenfußballs noch einmal richtig krachen lassen", sagt der SVB-Vorsitzende Christian Glöckner.

Namborn hat es schwer

Das Feld der Aktiven ist mit 16 Mannschaften besetzt, die aus der untersten Spielklasse bis zur Landesliga kommen. Und es sind wieder interessante Lokalderbys zu erwarten. Cup-Verteidiger ist Bezirksligist SV Namborn. Er besiegte im vergangenen Jahr im Finale den STV Urweiler mit 4:2. Mit Spielertrainer Marc Schilly und seinen 14 Treffern stellte Namborn auch den Torschützenkönig. In dieser Saison läuft es jedoch nicht rund beim SVN. Und auch beim Turnier jetzt dürfte es schwer werden. Namborn hat mit dem Landesligisten SV Baltersweiler, dem Ligakonkurrenten SV Oberlinxweiler und dem Kreisligisten SF Dörrenbach keine leichte Aufgabe. "Trotzdem", sagt Schilly, "wollen wir es noch einmal wissen".

Bezirksligist SV Wolfersweiler hatte den ersten Cup gewonnen. Er trifft in der Vorrunde auf den Landesligisten SV Furschweiler, den Ligakonkurrenten SV Bliesen und den Kreisligisten SV Remmesweiler.

Kreisligist TuS Hirstein überraschte vor einer Woche mit dem Einzug ins Finale beim Markus-Lauer-Pokal. "Wir gehen aber auch dieses Mal als Außenseiter an den Start", meint TuS-Spielleiter Günter Müller.

Zum Thema:

Auf einen Blick Hallenfußballturnier des SV Baltersweiler in der Liebenburghalle um den Müller-Bau-Cup: Gruppe A (heute ab 19 Uhr): SV Furschweiler, SV Bliesen, SV Wolfersweiler, SV Remmesweiler. Gruppe B (heute ab 19.15 Uhr): SG St. Wendel, SV Winterbach, SV Gehweiler, SG Neunkirchen/Nahe-Selbach. Gruppe C (Sonntag ab 10.45 Uhr): SV Baltersweiler, SV Namborn, SV Oberlinxweiler, SF Dörrenbach. Gruppe D (Sonntag ab 11 Uhr): TuS Hirstein, SV Hofeld, FC Achtelsbach, SG Dirmingen-Berschweiler. Zwischenrunde mit den beiden Gruppenersten am Sonntag um 14.15 Uhr. Finale ab 18.30 Uhr. Müller-Bau-Cup der Alten Herren: Gruppe 1 (Samstag ab 13.30 Uhr): SV Baltersweiler, SG Dreiberg-Hirstein, SV Hofeld, SV Furschweiler. Gruppe 2 (Samstag ab 13.45 Uhr): FC Freisen, SV Wolfersweiler, STV Urweiler, FC St. Wendel. Finale: 17.30 Uhr. se