| 00:00 Uhr

ZKE präsentiert neues Ökomobil und neue Schadstoff-Broschüre

Saarbrücken. Rund 80 000 Euro hat das neue Ökomobil gekostet. In jedem Stadtteil soll das Mobil zweim pro Jahr Station machen. Montags wird es im Wertstoffzentrum am Holzbrunnen stehen – und freitags in der Wiesenstraße. al

Kleiner und damit auch wendiger als sein Vorgänger ist das neue Ökomobil des Zentralen Kommunalen Entsorgungsbetriebes (ZKE). Das neue ist im Prinzip ein Kleinlaster mit einer Kabine, die den Wagen erst zum Ökomobil macht.

Beim Ökomobil sollen die ZKE-Kunden gefährliche Flüssigkeiten abgeben. Also alles, was mit Säuren, Laugen, Lösungsmitteln und brennbaren oder giftigen Flüssigkeiten zu tun hat. Auch was schon seit Jahrzehnten in einem Glas mit einem Totenkopf in einem Kellerregal herumsteht und von dem niemand mehr weiß, was es ist, kann man beim Ökomobil kostenlos abgeben - so lange es sich um haushaltsübliche Mengen handelt. Christine Pape, die neben Jürgen Risch für das Ökomobil zuständig ist, erklärt: "Für solche Fälle haben wir einen Bereich, in dem wir schnell testen können, um welche Stoffe es sich grob handelt." Auch für Unfälle, die beim Umgang mit den gefährlichen Flüssigkeiten passieren könnten, ist im Ökomobil vorgesorgt. Den Bedienern stehen sowohl eine Schnelldusche als auch eine Augendusche zur Verfügung.

Mit dem Mobil hat der ZKE seine neue Broschüre zur Schadstoff-Entsorgung vorgestellt. Sie informiert darüber, welche Abfälle unbedingt als Schadstoffe entsorgt werden müssen, und wo und wann das möglich ist. Beispielhaft werden darin viele, der in den meisten Haushalten anfallenden Schadstoffe aufgeführt - und die richtigen Entsorgungsmöglichkeiten benannt.

Rund 80 000 Euro hat das neue Ökomobil gekostet, wie der ZKE Bereichsleiter für Abfallwirtschaft, Klaus Faßbender, und die Verantwortliche für die ZKE-Öffentlichkeitsarbeit, Judith Pirrot, erklärten. Das Mobil soll zweimal pro Jahr in jedem Stadtteil Station machen. Montags und freitags wird es ganztägig in den Wertstoffzentren stehen. Montags am Holzbrunnen, freitags in der Malstatter Wiesenstraße.