Zieht Torpedo aufs Messegelände?

Der Stadtrat soll in der nächsten Sitzung den Bebauungsplan „Gewerbegebiet Am Schanzenberg“ aufstellen. Es gibt bereits einen heißen Kandidaten für das Gelände: die Torpedo-Gruppe, die Ende 2015 die saarländische Mercedes-Benz-Niederlassung übernommen hat.

Die Stadtverwaltung will aus dem Messegelände am Schanzenberg ein Gewerbegebiet machen. Nach SZ-Informationen hat die Torpedo-Gruppe großes Interesse, vom Industriegebiet Süd auf das Messegelände zu ziehen. Stadtpressesprecher Thomas Blug sagte dazu gestern: "Richtig ist, dass wir mit der Torpedo-Gruppe in Verhandlungen über die Fläche stehen."

Am kommenden Mittwoch steht der Bebauungsplan für das Messegelände auf der Tagesordnung des Saarbrücker Stadtrates, denn die Fraktionen müssen der Aufstellung zustimmen. Derzeit gibt es für die 8,4 Hektar große Fläche keinen rechtskräftigen Bebauungsplan, teilte Blug weiter mit.

Die Torpedo-Gruppe mit Sitz in Kaiserslautern hatte Ende 2015 die saarländische Mercedes-Benz-Niederlassung mit sechs Standorten übernommen und betreibt diese jetzt unter dem Namen Torpedo Garage Saarland. Das Messegelände ist frei geworden, nachdem die Stadt an einem neuen Messekonzept arbeitet und unter anderem Fachmessen im E-Werk veranstalten will.

Im April waren die Aussteller zum letzten Mal auf das Gelände am Schanzenberg gekommen, dort wird es keine Saarmesse mehr geben. Das wäre mit hohen Kosten in Millionenhöhe verbunden, hatte die Stadt argumentiert.