Zeitgenössische Stücke begeistern Schüler

Saarbrücken. Nicht Haydn, Mozart, Beethoven - nein, brandneue Werke zeitgenössischer Komponisten wurden den Klassenstufen 6 und 9 der Marienschule vorgestellt. Die "Sinfonietta Bulgaria" machte es möglich

Saarbrücken. Nicht Haydn, Mozart, Beethoven - nein, brandneue Werke zeitgenössischer Komponisten wurden den Klassenstufen 6 und 9 der Marienschule vorgestellt. Die "Sinfonietta Bulgaria" machte es möglich. 21 junge Musikerinnen und Musiker, zum Teil Studenten der Musikhochschule in Sofia, interpretierten unter der temperamentvollen Leitung von Victor Ilieff ein spannendes Kompositionsprogramm im großen Musiksaal der Marienschule. Ausschließlich neue klassische Musik von deutschen, bulgarischen und rumänischen Komponisten kam zu Gehör. Die musikalische Vielfalt der Werke war erstaunlich. Atonale und minimalistische Stücke wechselten mit Klängen aus Folklore und harmonischer Tradition. Aus dissonanten Clusterballungen entwickelten sich populäre Tango- und Walzermelodien. Meditative Klänge wurden von prägnanten, schnellen Rhythmen abgelöst. Eine ansprechende Leistung der jungen bulgarischen Musiker. Die Schülerinnen und Schüler bedankten sich mit anhaltendem Applaus. red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort