| 00:00 Uhr

Zauberische Gegenwelt: „Zigeunermelodien“ mit Marion Wildegger

Marion Wildegger. Foto: Fotokolor Vidovic
Marion Wildegger. Foto: Fotokolor Vidovic FOTO: Fotokolor Vidovic
Saarbrücken. red

. Die Mezzosopranistin Marion Wildegger gestaltet am Samstag, 7. März, 19.30 Uhr, im Theater Leidinger (Mainzer Straße 10) einen Liederabend mit dem Titel "Zigeunermelodien". Wildegger ist Leiterin des saarländischen Frauenchors und Dozentin an der Hochschule für Musik Saar . Begleitet von Marina Kavtaradze (Flügel) präsentiert sie Werke unter anderem von Johannes Brahms , Antonin Dvorák, Robert Schumann , Peter Tschaikowsky und Ruperto Chapí.

Da im 19. Jahrhundert "Zigeunermusik" mit ungarischer Musik gleichgesetzt wurde, finden sich in Wildeggers Programm sowohl klanglich als auch literarisch immer wieder Anklänge an Ungarn. Ob man sich, wie bei Dvorák, ‚auf der Puszta weitem Plan' befindet, oder wie bei Brahms Czárdás-Melodien und "Zymbalklängen" lauscht, der ungarische Einfluss ist in den meisten "Zigeunerliedern" spürbar. Die beiden Künstlerinnen wollen ihr Publikum in eine exotische, zauberische Gegenwelt voller Wehmut und Sehnsucht entführen. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Verein Kultur und Bewusstsein KuBe statt.

Karten unter www.ticket-regional.de , über deren VVK-Stellen bundesweit und Direktverkauf beim Hotel Leidinger , Mainzer Str. 10.





kube-kultur.de