1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

Zauber-Duo „Ehrlich Brothers“ verbiegt Bahnschienen wie Knete

Zauber-Duo „Ehrlich Brothers“ verbiegt Bahnschienen wie Knete

Auf die Bühne der Saarlandhalle wird ein riesiges iPad geschoben. Plötzlich hört man das Surren eines Motors – und aus dem iPad fährt ein Motorrad.

Was klingt, wie eine Szene aus einem Fantasyfilm, war der Auftakt eines Illusions-Reigens, den die beiden Magier von den "Ehrlich Brothers" am vergangenen Mittwoch in Saarbrücken präsentierten. Smart und charmant führte das magische Duo durchs Programm und entführte die rund 2000 Besucher für einen Abend in das Reich der Zauberei. Dabei wurden auch immer wieder Zuschauer auf die Bühne gerufen, die Andreas und sein Bruder Chris in die Tricks integrierten. "Welche Frau wollte schon immer mal mit Mario Barth zaubern?", fragte Andreas und rief Stefanie auf die Bühne. Diese zog aus einer großen Menge von Eintrittskarten eine heraus, deren Ticketnummer Mario Barth per zugeschaltetem Video-Einspieler mühelos erraten konnte.

"Alle Frauen haben kalte Füße", beschwerte sich Andreas Ehrlich anschließend und rief Katrin auf die Bühne, die ihm für den nächsten Trick sogar einen ihrer Schuhe zur Verfügung stellte. Sein Bruder Chris zündete den Schuh an und warf ihn in einen mit Wasser gefüllten Behälter. Daraufhin verwandelte sich das Wasser in einen Eisklotz, in dem der Schuh feststeckte.

Aber auch ein "Klassiker" der Ehrlich-Brothers durfte nicht fehlen: "Glauben Sie, dass man Bahnschienen verbiegen kann?", fragte Andreas den Zuschauer Sven. "Ja klar, sonst würden ja alle Züge nur geradeaus fahren!", konterte dieser schlagfertig. Doch die beiden Magier ließen sich davon nicht beirren. Sie formten aus zwei Bahnschienen wie aus Knete ein großes Herz und widmeten diesen Trick den Zuschauern Walter und Monika, die seit fast 39 Jahren verheiratet sind. Erst nach mehreren Zu gaben verließen die magischen Brüder die Bühne.